Adecco vermeldet leicht höhere Volumina im ersten Quartal


News Redaktion
Wirtschaft / 04.05.21 07:57

Adecco hat im Startquartal 2021 den Abwärtstrend gestoppt. Der Personaldienstleister fand zu organischem Wachstum zurück.

Der Personaldienstleister Adecco ist wieder in die Wachstumszone zurückgekehrt. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Der Personaldienstleister Adecco ist wieder in die Wachstumszone zurückgekehrt. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Umsatz in der Berichtswährung Euro nahm zwar um 3,3 Prozent auf 4,97 Milliarden Euro ab. Bereinigt um Wechselkurseffekte und um die unterschiedliche Anzahl Arbeitstage resultierte hingegen ein Wachstum von 2 Prozent, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Bei diesem Vergleich muss aber berücksichtigt werden, dass es schon im Vorjahreszeitraum erste Corona-Bremsspuren gab. Damals gingen die Volumina gegenüber der Vor-Corona-Zeit um 9 Prozent zurück. Im zweiten Quartal folgte dann ein Rücksetzer um satte 28 Prozent, im dritten Quartal ging es um 15 Prozent abwärts, im vierten um 5 Prozent.

Deutlich verbessern konnte Adecco nun auch die Profitabilität. Der operative Gewinn (EBITA, bereinigt) nahm konkret um gut ein Drittel auf 207 Millionen zu. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 124 Millionen, nachdem im Vorjahresquartal wegen eines grossen Abschreibers tiefrote Zahlen geschrieben worden waren. Begründet wurde die verbesserte Profitabilität mit dem vorteilhafteren Geschäftsmix, Preiserhöhungen und Kostendisziplin.

Mit den Resultaten erfüllte Adecco die Erwartungen der Analysten beim Umsatz und übertraf sie bei den Gewinnzahlen.

Im Ausblick gibt sich Adecco wie üblich relativ unkonkret. Die Umsätze im März hätten organisch und bereinigt um 9 Prozent zugenommen, und im April sei es zu einer schrittweisen, sequentiellen Verbesserung gekommen, so die Mitteilung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur im Gazastreifen
International

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur im Gazastreifen

Eine Woche nach Beginn des erneuten bewaffneten Konflikts zwischen Israel und militanten Palästinensern gehen die Kampfhandlungen unvermindert weiter.

22-jährige Quadfahrerin bei Kollision in Emmetten verletzt
Schweiz

22-jährige Quadfahrerin bei Kollision in Emmetten verletzt

In Emmetten NW sind am Samstag ein Quad und ein Personenwagen kollidiert. Die 22-jährige Quadfahrerin wurde dabei verletzt.

Roger Federer spielt erstmals gegen Pablo Andujar
Sport

Roger Federer spielt erstmals gegen Pablo Andujar

Roger Federer trifft beim ATP-Turnier in Genf nach einem Erstrunden-Freilos am Dienstag auf den Spanier Pablo Andujar.

Vierjähriges Mädchen marschiert alleine los und fährt Bus
Schweiz

Vierjähriges Mädchen marschiert alleine los und fährt Bus

Ein vierjähriges Mädchen ist am Montag in der Stadt Schaffhausen alleine im Bus unterwegs gewesen. Statt nach dem Kindergarten auf den Vater zu warten, war das Kind am Montagmittag alleine losgezogen. Wohlbehalten konnte das Mädchen später den Eltern übergeben werden.