Alkoholtest im Schlafzimmer - Mann lässt Auto in fremdem Garten


News Redaktion
Schweiz / 21.02.21 21:07

Alkoholtest im Schlafzimmer: Nachdem ein 45-Jähriger in der Nacht auf Sonntag in Chur nach Heckendurchbruch sein Auto auf der Wiese eines fremden Gartens hatte stehen lassen, begab er sich nach Hause und ging ins Bett. Dort fand ihn die Polizei schlafend und nahm ihm den Führerschein ab.

Gedächtnislücke: Auto in fremdem Garten abgestellt und dann in Ruhe schlafen gegangen - dem 45 Jahre alten Fahrer entzog die Polizei den Führerschein. (FOTO: Stapo Chur)
Gedächtnislücke: Auto in fremdem Garten abgestellt und dann in Ruhe schlafen gegangen - dem 45 Jahre alten Fahrer entzog die Polizei den Führerschein. (FOTO: Stapo Chur)

Der 45-jährige Mann fuhr nach Angaben der Stadtpolizei Chur über die Ringstrasse Richtung Masanserstrasse. Als er nach links in die Saluferstrasse abbog, geriet er zuerst über das rechts angelegte Trottoir und streifte eine nachfolgende Stützmauer. Anschliessend überquerte er die Saluferstrasse und durchbrach einen Heckenzaun. In der angrenzenden Gartenwiese kam das Fahrzeug schliesslich zum Stillstand.

Nach dem Unfall verliess der Lenker unversehrt die Unfallstelle. Die ausgerückte Polizeipatrouille traf den Mann zu Hause schlafend im Bett an. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen. Am Personenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Es wurde abgeschleppt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer:
Sport

Federer: "Meine Story ist noch nicht zu Ende"

Nach gut 13 Monaten Pause aufgrund zweier Knieoperation kehrt Roger Federer in Doha auf die Tour zurück. Der 39-jährige Baselbieter will es langsam angehen. Sein grosses Ziel ist die Rasensaison.

Zürcher Kantonspolizei zieht drei Raser aus dem Verkehr
Schweiz

Zürcher Kantonspolizei zieht drei Raser aus dem Verkehr

Die Zürcher Kantonspolizei hat am Samstagnachmittag gleich mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen. In Berg am Irchel bei Winterthur wurde ein Autofahrer mit 165 km/h statt der erlaubten 80 km/h gestoppt.

Züri-West-Sänger Kuno Lauener hat Multiple Sklerose
Schweiz

Züri-West-Sänger Kuno Lauener hat Multiple Sklerose

Kuno Lauener, Sänger der Berner Rockband Züri West, leidet an Multipler Sklerose (MS). Er habe die Diagnose im Juli 2017 erhalten, sagte er in einem Interview mit der "NZZ am Sonntag".

Internationaler Naturpark Rätikon ist in Graubünden gescheitert
Schweiz

Internationaler Naturpark Rätikon ist in Graubünden gescheitert

Das Projekt des internationalen Naturparks Rätikon und somit des grössten Parks in den Alpen ist in Graubünden gescheitert. Alle zehn daran beteiligten Prättigauer Gemeinden verwarfen das Vorhaben.