Alle Bündner Regierungsräte zur Corona-Impfung angemeldet


News Redaktion
Schweiz / 04.05.21 11:59

Alle fünf Mitglieder der Bündner Regierung wollen sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Eine - erste - Impfung erhalten hat bisher aber nur Regierungsrat Peter Peyer (SP), Vorsteher des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit.

Der Bündner Gesundheitsdirektor Peter Peyer (3. v. l.) hat bereits die erste Corona-Impfung erhalten, die anderen auf dem Bild versammelten Regierungsräte warten noch auf einen Impftermin. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Der Bündner Gesundheitsdirektor Peter Peyer (3. v. l.) hat bereits die erste Corona-Impfung erhalten, die anderen auf dem Bild versammelten Regierungsräte warten noch auf einen Impftermin. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Alle anderen vier Regierungsräte haben sich zwar für die Impfung angemeldet, wie sie am Dienstag am allmonatlichen Medientreff erklärten. Einen Impftermin erhalten hat aber bisher erst Regierungspräsident Mario Cavigelli (CVP).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwedischer Center Lander wechselt zu Meister Zug
Sport

Schwedischer Center Lander wechselt zu Meister Zug

Schweizer Meister Zug verstärkt sein Kader im Hinblick auf die nächste Saison mit dem Schweden Anton Lander. Der 30-jährige Center unterschreibt einen Einjahresvertrag mit Option.

Atlético bleibt vorne, Barça scheidet aus
Sport

Atlético bleibt vorne, Barça scheidet aus

Der Kampf um den Meistertitel in Spanien reduziert sich am zweitletzten Spieltag auf ein Madrider Duell. Während der FC Barcelona gegen Celta Vigo 1:2 verliert, holen Atlético und Real drei Punkte.

Wieder steigende Corona-Infektionszahlen in Moskau
International

Wieder steigende Corona-Infektionszahlen in Moskau

In der russischen Hauptstadt Moskau wächst die Sorge vor wieder deutlich steigenden Corona-Infektionszahlen. In den vergangenen sieben Tagen habe es insgesamt etwa 20 000 neue Fälle gegeben - so viele wie seit Mitte Januar nicht mehr, meldete die Staatsagentur Tass am Sonntag. Gegenüber der Vorwoche seien das 17 Prozent mehr Infektionen gewesen.

BAG meldet 2650 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden
Schweiz

BAG meldet 2650 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Montag innerhalb von 72 Stunden 2650 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG acht neue Todesfälle und 60 Spitaleinweisungen.