Auch der C41 in Rot und Weiss


News Redaktion
Sport / 22.02.21 17:05

Das Formel-1-Team Alfa Romeo stellt in Warschau das Auto für die kommende Saison vor. Der C41 ist wie seine Vorgänger in den Farben Rot und Weiss gehalten.

Der neue C41 und seine Piloten Kimi Räikkönen, Antonio Giovinazzi und Robert Kubica (von rechts) (FOTO: KEYSTONE/Alfa Romeo Racing/Sven Germann)
Der neue C41 und seine Piloten Kimi Räikkönen, Antonio Giovinazzi und Robert Kubica (von rechts) (FOTO: KEYSTONE/Alfa Romeo Racing/Sven Germann)

Warschau beziehungsweise das imposante Grosse Theater als Ort der Präsentation stehen im Zusammenhang mit der Partnerschaft des Zürcher Rennstalls mit Polens staatlichem Mineralöl- und Petrochemie-Konzern Orlen. Das Unternehmen unterstützt die Equipe seit der vergangenen Saison als zweiter Titelsponsor neben Alfa Romeo.

Mehr als eine Weiterentwicklung des letztjährigen Autos liess das unter dem Einfluss der Corona-Pandemie angepasste Reglement beim Bau des C41 nicht zu. Die Neuerungen beschränken sich auf wenige Bauteile. Veränderungen im Sinne einer verbesserten Aerodynamik haben die Ingenieure in Hinwil unter der Leitung des Technischen Direktors Jan Monchaux vorab bei der Frontnase und am Unterboden vorgenommen.

Die ersten Runden im C41 werden Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, die in der dritten Saison in Folge das Fahrer-Duo bilden, im Zuge der drei Tage dauernden Testfahrten Mitte März in Sakhir in Bahrain drehen. Zwei Wochen danach erfolgt gleichenorts der Saisonauftakt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Genfer Parlament will Homosexuelle vor Umpolungstherapien schützen
Schweiz

Genfer Parlament will Homosexuelle vor Umpolungstherapien schützen

Der Grosse Rat des Kantons Genf will Praktiken verbieten, die darauf abzielen, die sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität eines Menschen zu ändern. Das Kantonsparlament hiess am Freitag einen entsprechenden Vorstoss gut, der Genf zu einem Pionierkanton macht.

Regierungsrat beantragt weitere 663 Millionen für Härtefälle
Schweiz

Regierungsrat beantragt weitere 663 Millionen für Härtefälle

Der Zürcher Regierungsrat stockt die Härtefallgelder erneut auf: Er beantragt dem Kantonsrat, einen zweiten Zusatzkredit von 662,8 Millionen Franken für Corona-Härtefälle zu genehmigen.

Zürcher Wirbelsäulenchirurgie expandiert nach Schaffhausen
Schweiz

Zürcher Wirbelsäulenchirurgie expandiert nach Schaffhausen

Die Zürcher Universitätsklinik Balgrist eröffnet am Kantonsspital Schaffhausen einen Standort für Wirbelsäulenchirurgie. Damit kann im Einzugsgebiet Schaffhausen eine Basis-Wirbelsäulenchirurgie mit Zugang zur Spitzenmedizin sichergestellt werden.

China will Militärhaushalt kräftig um 6,8 Prozent steigern
International

China will Militärhaushalt kräftig um 6,8 Prozent steigern

China will seinen Militärhaushalt in diesem Jahr kräftig um 6,8 Prozent steigern. Das geht aus dem Haushaltsentwurf hervor, der am Freitag in Peking zur Eröffnung der Jahrestagung des Volkskongresses vorgelegt wurde.