Australien erlaubt quarantänefreie Einreise aus Neuseeland


News Redaktion
International / 16.10.20 12:20

Neuseeländer aus Corona-freien Landesteilen dürfen erstmals wieder quarantänefrei ins Nachbarland Australien reisen. Ein Flugzeug aus Auckland mit 200 Passagieren an Bord landete am Freitag in Sydney.

Passengers from New Zealand arrive at Sydney International Airport in Sydney, Friday, October 16, 2020. Australia?s border rules have been relaxed as the country establishes a trans-Tasman travel bubble with New Zealand. (AAP Image/Dean Lewins) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/DEAN LEWINS)
Passengers from New Zealand arrive at Sydney International Airport in Sydney, Friday, October 16, 2020. Australia?s border rules have been relaxed as the country establishes a trans-Tasman travel bubble with New Zealand. (AAP Image/Dean Lewins) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/DEAN LEWINS)

Es ist das erste Mal seit Ende März, dass internationale Gäste keine 14 Tage in Corona-Isolation müssen. Voraussetzung ist, dass sich die Besucher in den zwei Wochen zuvor nicht in einem Covid-19-Hotspot in ihrer Heimat aufgehalten haben. Zwei weitere Flüge sollten im Laufe des Tages landen.

In Australien können Neuseeländer nun die australischen Bundesstaaten New South Wales mit der Metropole Sydney und dem Badeort Byron Bay sowie das Northern Territory mit dem Berg Uluru (Ayers Rock) besuchen. Andere Regionen bleiben noch gesperrt.

Umgekehrt soll die Regel aber derzeit noch nicht gelten: Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern betont, Reisen ohne jegliche Isolatierung seien weiter zu risikoreich. Neuseeländer, die nach Australien reisen, müssen bei ihrer Heimkehr weiterhin in Quarantäne.

Der australische Premierminister Scott Morrison kündigte an, dass es ähnliche Vereinbarungen mit Japan, Südkorea und Singapur geben soll. Wahrscheinlich werde dies aber nicht vor 2021 geschehen. Wenn kein Impfstoff gegen das Virus auf den Markt komme, seien Reisen aus Europa und den USA voraussichtlich nicht vor 2022 möglich, hatte die Regierung zuvor bereits betont. Australien, besonders aber Neuseeland, sind bislang wegen extrem strikter Massnahmen vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie gekommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsrat führt Vermögensobergrenze für Prämienverbilligung ein
Schweiz

Kantonsrat führt Vermögensobergrenze für Prämienverbilligung ein

Personen mit viel Vermögen sollen keine Prämienverbilligung beziehen dürfen. Der Kantonsrat hat am Montag in erster Lesung eine Vermögensgrenze für die Prämienverbilligung eingeführt. Dass diese Grenze bisher im Gesetz fehlte, war nicht so geplant.

Chef der Armee positiv auf Coronavirus getestet
Schweiz

Chef der Armee positiv auf Coronavirus getestet

Der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er befindet sich seit Montag in Isolation, wie die Gruppe Verteidigung am Montagabend mitteilte.

Van der Poel schlägt van Aert an der Flandern-Rundfahrt
Sport

Van der Poel schlägt van Aert an der Flandern-Rundfahrt

Mathieu van der Poel gewinnt die Flandern-Rundfahrt. Der Niederländer bezwingt den Belgier Wout van Aert in Oudenaarde im Zweiersprint. Die Schweizer haben mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

SP des Kantons Schwyz reicht Kita-Initiative ein
Regional

SP des Kantons Schwyz reicht Kita-Initiative ein

Die Schwyzer Stimmberechtigten werden voraussichtlich darüber befinden können, ob mit staatlicher Hilfe das Angebot an Kindertagesstätten ausgebaut und verbilligt werden soll. Die SP hat Mittwoch ihre Volksinitiative "Ja zur bezahlbaren Kinderbetreuung für alle" eingereicht. Gemäss ihrer Mitteilung wurde die benötigte Zahl von 2000 Unterschriften erreicht.