Bund schlägt den Kantonen in Konsultation schärferen Massnahmen vor


News Redaktion
Schweiz / 24.10.20 10:20

Der Bundesrat schlägt den Kantonen schärfere Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vor. Ein Konsultationsentwurf des Bundes sieht unter anderem eine Ausweitung der Maskenpflicht im Freien vor.

Nach dem Willen des Bundesrates soll die Maskenpflicht ausgeweitet werden. Ein entsprechender Entwurf ist bei den Kantonen in der Vernehmlassung. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Nach dem Willen des Bundesrates soll die Maskenpflicht ausgeweitet werden. Ein entsprechender Entwurf ist bei den Kantonen in der Vernehmlassung. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Über den Konsultationsentwurf hatte am Samstag das Onlineportal Blick.ch berichtet. Der Bundesrat schlägt darin härtere Massnahmen vor, um das Virus zu stoppen. Laut dem siebenseitigen Papier, das auch der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vorliegt, soll die Maskenpflicht massiv ausgedehnt werden. Sie soll auch im Freien in Siedlungsgebieten gelten.

Zudem ist vorgesehen, dass die Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen und Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben - also auch Märkten oder Wartebereichen in Bahnhöfen oder bei Bushaltestellen eingeführt wird.

Am Arbeitsplatz in Innenräumen soll eine Maskenpflicht gelten, wenn kein Einzelbüro zur Verfügung steht, oder aus Sicherheitsgründen keine Maske getragen werden kann. Die Arbeitgeber sollen dafür sorgen, dass die Arbeitnehmenden möglichst im Homeoffice arbeiten können.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeit ohne Bewilligung: Obergericht bestätigt Strafe für Juristen
Regional

Arbeit ohne Bewilligung: Obergericht bestätigt Strafe für Juristen

Das Zürcher Obergericht hat einen Juristen verurteilt, weil er ohne nötige Bewilligung als Anwalt tätig war. Das Anwaltspatent wurde dem 59-jährigen Schweizer schon vor etlichen Jahren entzogen.

ZH: Finanzkommission will 18 Millionen Franken aus dem Budget streichen
Regional

ZH: Finanzkommission will 18 Millionen Franken aus dem Budget streichen

Die Finanzkommission des Zürcher Kantonsrates (Fiko) will beim Budget für das kommende Jahr die Sparschraube ganz leicht anziehen. Ein grosses Streichkonzert soll es trotz Corona-Pandemie nicht geben. Die SVP will da nicht mitmachen. Sie will das Budget ablehnen.

Fossiler Kot gibt Einblick in Leben von Tieren vor Millionen Jahren
International

Fossiler Kot gibt Einblick in Leben von Tieren vor Millionen Jahren

Durch die Analyse von fossilem Kot und hochgewürgten Nahrungsresten haben Forschende einen Einblick in die Lebensweise von Tieren vor 220 Millionen Jahren erlangt. Schalenreste in Speiballen und Fischschuppen im Kot geben dabei Auskunft über die Ernährung der Tiere.

Calida ernennt Timo Schmidt-Eisenhart zum CEO
Wirtschaft

Calida ernennt Timo Schmidt-Eisenhart zum CEO

Der Verwaltungsrat der Calida Holding hat Timo Schmidt-Eisenhart zum neuen Chef der Calida-Gruppe ernannt. Der 48-jährige folgt auf Reiner Pichler, der bereits anfangs September seinen Rücktritt angekündigt hatte.