Bus in Russland fährt ungebremst in Haltestelle - Sechs Menschen tot


News Redaktion
International / 10.06.21 13:05

Ein Kleinbus ist in Russland wohl aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren. Sechs Menschen starben bei dem Unglück in der Region Swerdlowsk rund 1500 Kilometer östlich von Moskau am Donnerstagmorgen, fünf weitere wurden verletzt, wie die Ermittler mitteilten.

HANDOUT - Das Standbild aus einem Video zeigt den Bus, der zuvor aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren war. Sechs von ihnen starben. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Unglück  verletzt, wie die Ermittler mitteilten. Foto: Investigative Committee/TASS/dpa (FOTO: Keystone/TASS/Investigative Committee)
HANDOUT - Das Standbild aus einem Video zeigt den Bus, der zuvor aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren war. Sechs von ihnen starben. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Unglück verletzt, wie die Ermittler mitteilten. Foto: Investigative Committee/TASS/dpa (FOTO: Keystone/TASS/Investigative Committee)

Der Bus habe mehrere Arbeiter in einem Dorf zu einer Fabrik fahren sollen, meldete die Staatsagentur Ria Nowosti unter Berufung auf eine regionale Behörde.

Kurz vor dem Firmengelände habe der Fahrer aber an einem Abhang die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Bus habe ein Tor gerammt und sei in die Haltestelle gerast. Die Behörden ermitteln wegen möglicher Verstösse gegen Sicherheitsvorschriften.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Studienabbrecher und Extremsportler: Kickl führt rechte FPÖ
International

Studienabbrecher und Extremsportler: Kickl führt rechte FPÖ

An der Spitze der rechten FPÖ in Österreich steht künftig der für seine scharfe Rhetorik bekannte Herbert Kickl. Der 52-Jährige erhielt bei der Wahl zum Parteichef auf einem ausserordentlichen Bundesparteitag in Wiener Neustadt 88,2 Prozent der Stimmen der Delegierten. Der FPÖ-Fraktionschef gilt als langjähriger Chefdenker der Rechtspopulisten. Zuletzt stellte er sich an die Seite der Gegner der Corona-Massnahmen und trug demonstrativ im Parlament keine Maske.

Shaqiri und Seferovic spielen nach harter Kritik gross auf
Sport

Shaqiri und Seferovic spielen nach harter Kritik gross auf

Die Torschützen Haris Seferovic und Xherdan Shaqiri stehen am Ursprung des 3:1 der Schweiz in Baku gegen die Türkei. Nach harter öffentlicher Kritik geben sie die Antwort auf dem Platz.

Nava Ebrahimi aus Österreich gewinnt den Bachmann-Preis 2021
International

Nava Ebrahimi aus Österreich gewinnt den Bachmann-Preis 2021

Die im Iran geborene und in Graz lebende Autorin Nava Ebrahimi ist am Sonntagvormittag bei der virtuell gehaltenen Preisverleihung mit dem 45. Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet worden.