Coaching-Duo beim EHC Kloten muss gehen


Roman Spirig
Sport / 03.05.21 16:03

Die Wege des EHC Kloten und seines Headcoachs Per Hanberg und dessen Assistenten Björn Lidström trennen sich.

Coaching-Duo beim EHC Kloten muss gehen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Coaching-Duo beim EHC Kloten muss gehen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Die Führung des fünffachen Meisters verzichtet nach dem neuerlich verpassten Aufstieg in die National League auf die Vertragsverlängerung mit dem schwedischen Duo.

Hanberg stiess Mitte April 2019 mit einem Zweijahresvertrag zu Kloten, nachdem er dessen Ligakonkurrenten Langenthal in der zweitobersten Spielklasse zum Meistertitel geführt hatte. Mit wem an der Bande sie in die nächste Saison steigen, wollen die Zürcher in den nächsten zwei bis drei Wochen bekanntgeben.

Mit dem Stürmer Dominic Forget hingegen gab der EHC Kloten eine Vertragsverlängerung um eine Saison bekannt. Der 40-jährige Kanadier mit Schweizer Lizenz kam in der abgelaufenen Saison in 62 Partien auf 19 Tore und 41 Assists.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Elena Roos und Simona Aebersold auf dem OL-Podest
Sport

Elena Roos und Simona Aebersold auf dem OL-Podest

Die Schweizer Equipe verpasst am Schlusstag der OL-Europameisterschaften in Neuenburg trotz der starken Leistungen der Frauen eine weitere Goldmedaille. Im Sprint gibt Schweden den Ton an.

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur im Gazastreifen
International

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur im Gazastreifen

Eine Woche nach Beginn des erneuten bewaffneten Konflikts zwischen Israel und militanten Palästinensern gehen die Kampfhandlungen unvermindert weiter.

Tausende Migranten schwimmen zu spanischer Nordafrika-Exklave Ceuta
International

Tausende Migranten schwimmen zu spanischer Nordafrika-Exklave Ceuta

Mindestens 3000 Migranten haben am Montag durch das Mittelmeer schwimmend oder bei Ebbe am Strand entlang laufend von der marokkanischen Stadt Fnideq aus die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta erreicht.

Juve besiegt den Meister und wahrt seine Chancen
Sport

Juve besiegt den Meister und wahrt seine Chancen

Mit einem 3:2-Heimsieg gegen den neuen Meister Inter Mailand wahrt der entthronte Meister Juventus Turin in der vorletzten Runde der Serie A seine Chancen auf einen Champions-League-Platz.