Coronavirus am Opernhaus - Ballett-Vorstellungen fallen aus


News Redaktion
Schweiz / 16.10.20 15:28

Ein Mitglied der Ballett-Kompanie des Zürcher Opernhauses ist am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Somit muss die ganze Truppe in Quarantäne. Die "Dornröschen"-Vorstellungen von Samstag und Sonntag fallen somit aus.

Statt Ballett gibt es Quarantäne: Die
Statt Ballett gibt es Quarantäne: Die "Dornröschen"-Vorstellungen am Opernhaus fallen aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI)

Die Zürcher Tänzerinnen und Tänzer bilden ein festes Team, in dem alle Mitglieder gegenseitig als enger Kontakt gelten. Das heisst, dass sie innerhalb dieser geschlossenen Gruppe ohne Abstand und ohne Masken proben und tanzen.

Allen Beteiligten sei dabei bewusst, dass ein positiver Corona-Test die Quarantäne für die ganze Compagnie bedeute, teilte das Opernhaus mit. Dieser Fall sei nun leider eingetreten, weshalb die Vorstellungen vom Wochenende abgesagt werden müssten. Das Opernhaus hofft, dass die geplanten Vorstellungen ab dem 27. Oktober wieder durchgeführt werden können.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aargauer GLP und Grüne gewinnen auf Kosten von SP und FDP
Schweiz

Aargauer GLP und Grüne gewinnen auf Kosten von SP und FDP

Bei den Aargauer Grossratswahlen hat die GLP 6 Sitze gewonnen und kommt auf 13 Mandate. Die Grünen legen um 4 auf 14 Sitze zu. Die SP verlor 4 Sitze und kommt auf 23 Mandate. Die SVP muss 2 Sitze abgeben, die FDP einen Sitz. Die CVP gewann einen Sitz.

Zürcher SVP will GPS-Tracker mit zweitem Anlauf verstecken
Schweiz

Zürcher SVP will GPS-Tracker mit zweitem Anlauf verstecken

Noch bevor die Zürcher Stimmberechtigten im März 2021 abstimmen, was Sozialdetektive dürfen und was nicht, hat die SVP am Montag bereits Anlauf für eine Verschärfung genommen. Per Parlamentarische Initiative versucht sie, das Anbringen von GPS-Trackern an Autos doch noch ins Gesetz zu bringen.

Atomarer Abrüstungsvertrag: Russland zu Zugeständnissen bereit
International

Atomarer Abrüstungsvertrag: Russland zu Zugeständnissen bereit

Im Ringen um eine Verlängerung des letzten grossen atomaren Abrüstungsvertrags mit den USA ist Russland zu Zugeständnissen bereit.

Am Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt
Schweiz

Am Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt

Am kommenden Sonntag endet die Sommerzeit: Die Uhren werden um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Für die nächsten fünf Monate gilt danach die sogenannte Normalzeit. Es wird derzeit diskutiert, ob diese künftig wieder dauerhaft gelten soll.