EU-Kommission sistiert Teilnahme der SBB an Forschungsprogramm


News Redaktion
Schweiz / 04.05.21 05:21

Die festgefahrenen Verhandlungen über ein Rahmenabkommen der Schweiz mit der EU haben Konsequenzen für die SBB. Die EU-Kommission hat die Teilnahme der Schweiz am EU-Forschungsprogramm "Europe's Rail Joint Undertaking" auf Eis gelegt.

Die EU-Kommission legt die Teilnahme der SBB an einem Forschungsprogramm für den Bahnverkehr der Zukunft auf Eis. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)
Die EU-Kommission legt die Teilnahme der SBB an einem Forschungsprogramm für den Bahnverkehr der Zukunft auf Eis. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Das bestätigte SBB-Sprecherin Sabine Baumgartner gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung (Dienstagausgabe). Die EU begründet diesen Schritt mit der fehlenden Assoziierung der Schweiz am neuen Forschungsprogramm Horizon Europe.

Die EU hat laut NZZ die Teilnahme der Schweiz wegen mangelnder Fortschritte beim Rahmenabkommen blockiert. Zudem wolle die EU die Gespräche über eine Forschungskooperation erst beginnen, wenn die Schweiz den hängigen zweiten Kohäsionsbeitrag freigebe.

Die SBB droht damit zum jüngsten Opfer der fehlenden Einigung zwischen Bern und Brüssel zu werden. Die SBB will sich mit einem höheren Millionenbeitrag am neuen EU-Forschungsprogramm für den Schienenverkehr beteiligen, wie die NZZ weiter schreibt.

Es handelt sich dabei um eine von zehn Partnerschaften, mit denen Brüssel die ökologische und digitale Transformation fördern will. Die EU-Kommission sieht dafür bis zu 10 Milliarden Euro vor. Das Bahnprogramm soll den Schienenverkehr wettbewerbsfähiger machen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Andermatt-Sedrun Sport AG trennt sich von ihrem CEO Rainer Flaig
Wirtschaft

Andermatt-Sedrun Sport AG trennt sich von ihrem CEO Rainer Flaig

Die Andermatt-Sedrun Sport AG (ASS) entlässt ihren Firmenchef. Der Verwaltungsrat der ASS hat sich entschieden, das Arbeitsverhältnis mit Rainer Flaig aufzulösen.

Brienz GR rutscht wegen Regen im Mai noch schneller
Schweiz

Brienz GR rutscht wegen Regen im Mai noch schneller

Aktuell rutscht das Bergdorf Brienz im Bündner Albulatal 1,6 Meter jährlich talwärts. Das ist so viel wie noch nie seit Messbeginn. Grund dafür dürften die Niederschläge im Mai sein. Damit einher gingen auch diverse Steinschläge am Berg. Mit einem grösseren Ereignis rechnen die Verantwortlichen aber nicht.

29 Anwohner wegen Brand in Tiefgarage im Kanton Freiburg evakuiert
Schweiz

29 Anwohner wegen Brand in Tiefgarage im Kanton Freiburg evakuiert

In Villars-sur-Glâne FR sind in der Nacht auf Samstag 29 Menschen aus mehreren Gebäuden wegen eines Brandes in einer Tiefgarage vorübergehend evakuiert worden. Verletzt wurde niemand. Das Feuer zerstörte die Garage und mehrere Fahrzeuge.

Jean-Pierre Nsame muss mehrere Monate pausieren
Sport

Jean-Pierre Nsame muss mehrere Monate pausieren

Die Achillessehne ist die Achillesferse der Young Boys. Nach Fabian Lustenberger erleidet Jean-Pierre Nsame als weiterer Schlüsselspieler einen Achillessehnenriss. Auch er wird monatelang fehlen.