Filmfestival Locarno verleiht Latitia Casta den Excellence Award


News Redaktion
Schweiz / 10.06.21 15:07

Das Filmfestival Locarno ehrt die französische Schauspielerin Laetitia Casta mit dem Excellence Award 2021. Zur Eröffnung der 74. Ausgabe des Festivals wird sie die Trophäe am 4. August auf der Piazza Grande entgegennehmen.

Die französische Schauspielerin Laetitia Casta erhält an der 74. Ausgabe des Locarno Filmfestival im kommenden August den Excellence Award. (Archivbild) (FOTO: Keystone/AP/ALASTAIR GRANT)
Die französische Schauspielerin Laetitia Casta erhält an der 74. Ausgabe des Locarno Filmfestival im kommenden August den Excellence Award. (Archivbild) (FOTO: Keystone/AP/ALASTAIR GRANT)

Nachdem Laetitia Casta Ende der 1990er Jahre aus der Welt der Haute Couture in die des Films und des Theaters gewechselt hatte, begann der Aufstieg einer der vielseitigsten Darstellerinnen des neuen Jahrtausends, schrieb das Locarno Filmfestival in einer Mitteilung von Donnerstag. Zuvor war sie als Model beispielsweise auf dem Titelbild der Elle bekannt geworden.

Als Schauspielerin arbeitete sie mit Filmregisseuren wie Raúl Ruiz (Les âmes fortes, 2001) oder Tsai Ming-liang (Visage, 2009) zusammen, im Theater unter dem aktuellen Oscar-Preisträger Florian Zeller für Elle tattend (2008).

Giona A. Nazzaro, der künstlerische Leiter des Locarno Filmfestivals sieht in Casta eine ideale Botschafterin für das Kino. Diese elegante und populäre Interpretin, eine Diva auf Augenhöhe, verkörpert einen kultivierten und klugen europäischen Glamour, wird er zitiert.

Ihre Schauspielkarriere hat Laetitia Casta mit einer Rolle in Claude Zidis Astérix & Obélix contre César (1999) begonnen. In Joann Sfars Film Gainsbourg (Vie héroïque) (2010) stellte sie Brigitte Bardot dar; das brachte ihr im selben Jahr eine Nominierung für den César in der Kategorie Beste Nebendarstellerin ein.

Diesen Film hat Casta denn auch ausgewählt für das Locarno Filmfestival, zudem Lhomme fidèle (2018) von Louis Garrel. Beide werden am 5. August in Locarno gezeigt, an einem Anlass, an dem sie auch das Publikum erleben kann.

Aus ihrer Filmografie ist zudem zu erwähnen, dass sie 2012 in Nicholas Jareckis Thriller Arbitrage neben Susan Sarandon und Richard Gere spielte; der Film wurde auf dem Sundance Film Festival präsentiert. 2019 wirkte sie in Le Milieu de lhorizon von Delphine Lehericey mit, ein Film, den den Schweizer Filmpreis 2020 gewann. Ihr Theaterdebüt gab Casta 2004 in Jean Giraudoux Ondine.

Mit dem Excellence Award ehrt das Locarno Filmfestival Persönlichkeiten, die das zeitgenössische Kino geprägt haben. Bisherige Preisträger waren 2019 der südkoreanischen Schauspieler Song Kang-ho, zuvor Ethan Hawke, John Malkovich, Juliette Binoche oder Isabelle Huppert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Guterres bleibt für zweite Amtszeit UN-Generalsekretär
International

Guterres bleibt für zweite Amtszeit UN-Generalsekretär

Der Portugiese António Guterres wird die Vereinten Nationen für fünf weitere Jahre führen. Die UN-Vollversammlung berief den 72-jährigen am Freitag wie erwartet für eine zweite Amtszeit.

Tornado in Belgien: 17 Menschen leicht verletzt
International

Tornado in Belgien: 17 Menschen leicht verletzt

Bei einem Tornado im südbelgischen Beauraing sind 17 Menschen leicht verletzt worden. 92 Gebäude wurden beschädigt, wie die Nachrichtenagentur Belga am Sonntag unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtete. Bilder zeigten komplett abgedeckte Dächer, zerborstene Scheiben und kaputte Autos. Etwa zehn Wohnhäuser seien unbewohnbar, hiess es weiter.

Impfstoffe wirken gut gegen Delta-Variante des Coronavirus
Schweiz

Impfstoffe wirken gut gegen Delta-Variante des Coronavirus

Die Schweiz ist nach Ansicht von Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, auf die neue Delta-Variante des Coronavirus gut vorbereitet. Nach heutigem Wissenstand gebe es keinen Grund zur Beunruhigung.

Eine ganz andere Herausforderung für Frankreich
Sport

Eine ganz andere Herausforderung für Frankreich

Frankreich hofft, den Achtelfinal-Einzug bereits gegen Ungarn perfekt zu machen. Es wäre ein gutes Omen für den Weltmeister.