Gersauer Herbst 2020 - keine Konzerte im Seehotel Waldstätterhof


Eliane Schelbert
Events / 16.10.20 08:24

Auf Grund der aktuellen Lage findet der Gersauer Herbst leider nicht wie geplant statt. Es wird keine Konzerte im Seehotel Waldstätterhof geben.

Die drastischen Entwicklungen rund um das Corona-Virus der letzten Tage sowie die grosse Unsicherheit (Ansteckungsgefahr, Quarantäne, etc.) lassen das Festival nicht wie geplant zu.

In Absprache mit den kantonalen Behörden, dem Kantonsarzt sowie des Seehotels Waldstätterhof Brunnen finden im Oktober/November in Brunnen keine Konzerte im Rahmen des Gersauer Herbst statt.

Die Gersauer Termine im Gasthaus Tübli am 22. & 23. Oktober, sowie in der Pfarrkirche Gersau am 24. Oktober hingegen finden statt. An Letzterem (Ils Fränzli da Tschlin) jedoch mit Maskenpflicht.

Alle Informationen zu den Änderungen gibt es hier.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Einzige Super-League-Partie ohne Zuschauer
Sport

Einzige Super-League-Partie ohne Zuschauer

Nach den beiden Spielverschiebungen aufgrund des Coronavirus steht heute Abend das Duell zwischen Meister YB und dem FC Luzern als einsamer Höhepunkt im Spielkalender der Swiss Football League.

Türkei verlängert Einsatz von Gas-Forschungsschiff im Mittelmeer
International

Türkei verlängert Einsatz von Gas-Forschungsschiff im Mittelmeer

Die Türkei hat den umstrittenen Einsatz ihres Gas-Forschungsschiffs "Oruc Reis" erneut verlängert. Es werde bis zum 4. November südlich der griechischen Insel Rhodos seismische Untersuchungen vornehmen, teilte die türkische Marinebehörde am Samstagabend mit.

UN-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen tritt im Januar in Kraft
International

UN-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen tritt im Januar in Kraft

Eine weltweite Kampagne zur Ächtung von Atomwaffen hat einen Meilenstein erreicht: Mit Honduras hat am Samstag das 50. Land den UN-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen ratifiziert. Er tritt nun am 22. Januar 2021 in Kraft. Ein "Sieg für die Menschheit", schrieb Peter Maurer, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), im Kurznachrichtendienst Twitter. UN-Generalsekretär António Guterres meinte, der Vertrag stelle eine "bedeutende Verpflichtung hin zu einer kompletten Elimination von Nuklearwaffen" dar.

Deutscher Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann tot
International

Deutscher Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann tot

Der Vizepräsident des deutschen Parlaments, Thomas Oppermann, ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur völlig überraschend gestorben. Kanzlerin Angela Merkel und andere deutsche Spitzenpolitiker zeigten sich am Morgen bestürzt und tief traurig über seinen plötzlichen Tod.