Gleitschirmflieger stürzt im freiburgischen Schwarzsee auf Kirche


News Redaktion
Schweiz / 25.10.20 18:00

Ein 27-jähriger Gleitschirmflieger ist am Sonntagmorgen im freiburgischen Schwarzsee auf das Dach einer Kirche gestürzt und hat sich dabei verletzt. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Im freiburgischen Schwarzsee ist ein Gleitschirmflieger auf das Dach der katholischen Kirche abgestürzt. Der 27-Jährige wurde dabei verletzt und musste ins Spital geflogen werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Im freiburgischen Schwarzsee ist ein Gleitschirmflieger auf das Dach der katholischen Kirche abgestürzt. Der 27-Jährige wurde dabei verletzt und musste ins Spital geflogen werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Zu dem Unfall kam es kurz vor 10.00 Uhr, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Der im Kanton ansässige Gleitschirmpilot sei abgestürzt und auf dem Dach der katholischen Kirche gelandet. Dabei habe er sich verletzt. Die genauen Umstände des Unfalls seien zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt, schreibt die Polizei. Eine Untersuchung sei eingeleitet worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterer Fristenaufschub für Tiktok in den USA
Wirtschaft

Weiterer Fristenaufschub für Tiktok in den USA

Die Videoplattform Tiktok kann in den USA vorerst weiter genutzt werden: Das US-Komitee für Ausländische Investitionen verlängerte die Frist für den chinesischen Tiktok-Mutterkonzern, der einen Käufer für seine Aktivitäten in den USA finden muss, bis zum 4. Dezember.

Irans Präsident: USA und Israel hinter Anschlag auf Atomphysiker
International

Irans Präsident: USA und Israel hinter Anschlag auf Atomphysiker

Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat den USA und Israel vorgeworfen, hinter dem Mordanschlag auf den Kernphysiker Mohsen Fachrisadeh zu stehen. "Erneut sorgten der Imperialismus und sein zionistischer Söldner für ein Blutvergiessen und den Tod eines iranischen Wissenschaftlers", sagte Ruhani am Samstag im Staatsfernsehen.

Druck auf Skigebiete: Seilbahnen-Präsident ruft zu Gelassenheit auf
Schweiz

Druck auf Skigebiete: Seilbahnen-Präsident ruft zu Gelassenheit auf

Die Schweiz soll im Kampf gegen die Corona-Pandemie ihren eigenen Weg gehen und das Skifahren weiter erlauben. Seilbahnen-Präsident Hans Wicki hat trotz ausländischen Forderungen für eine Schliessung der Skigebiete zu mehr Coolness und Gelassenheit aufgerufen.

Leichen gekeulter Nerze könnten in Dänemark ausgegraben werden
International

Leichen gekeulter Nerze könnten in Dänemark ausgegraben werden

Die Leichen etlicher getöteter Nerze in Dänemark könnten bald womöglich wieder aus ihrer letzten Ruhestätte ausgegraben werden.