In Willisau LU wurden Reste des alten Stadtspitals entdeckt


News Redaktion
Regional / 16.10.20 15:42

Im Luzerner Landstädtchen Willisau sind bei einer Hausrenovation mutmassliche Reste des älteren Stadtspitals entdeckt worden. Dieses war 1704 bei einem Stadtbrand zerstört worden, wie die Kantonsarchäologie am Freitag mitteilte.

Mauerreste deuten auf ein Spital hin, das bis 1704 in Willisau stand und durch einen Brand zerstört wurde. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Mauerreste deuten auf ein Spital hin, das bis 1704 in Willisau stand und durch einen Brand zerstört wurde. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Fund befindet sich unter dem St. Niklaus-Pfrundhaus, das 1715 erbaut wurde und unmittelbar hinter der Kirche am Rand der Altstadt liegt. Im Pfrundhaus wurde kürzlich anlässlich einer Renovation die Bodenkonstruktion im Erdgeschoss ersetzt. Dabei hätten sich gut erhaltende Reste der beim Stadtbrand zerstörten Gebäude gezeigt, teilte die Kantonsarchäologie mit.

Die Experten gehen davon aus, dass es sich bei dem vorgefundenen Gebäude um das an dieser Stelle überlieferte ältere Stadtspital handeln muss. Untersuchungen hätten gezeigt, dass sich an dieser Stelle bis ins Mittelalter zurückreichende Befunde erhalten hätten, teilte die Kantonsarchäologie weiter mit.

Freigelegt wurde der Fund aber nur soweit, wie dies für den Einbau der neuen Bodenkonstruktion nötig ist. Tiefer liegende Zeugen der Kulturgeschichte blieben somit für kommende Generationen ungestört im Boden erhalten, hiess es weiter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Plastikmüll im Mittelmeer: 500 Frachtcontainer pro Tag
Schweiz

Plastikmüll im Mittelmeer: 500 Frachtcontainer pro Tag

Rund 450 Millionen Menschen leben in den Staaten um das Mittelmeer und entlang seiner Zuströme. Ihr Müll wird nicht überall korrekt entsorgt. Wohl hunderttausende Tonnen Plastik landen deshalb jährlich im Mittelmeer, Tendenz deutlich steigend.

Zuger Stimmvolk entscheidet über längere Ladenöffnungszeiten
Regional

Zuger Stimmvolk entscheidet über längere Ladenöffnungszeiten

Das Zuger Kantonsparlament empfiehlt dem Volk, die Initiative "+1" abzulehnen, welche die Ladenöffnungszeiten abends um eine Stunde verlängern will. Erneut gescheitert ist am Donnerstag der Antrag, das Volk auch über die vollständige Liberalisierung entscheiden zu lassen.

Verweis an den Präsidenten des Bündner Kantonsgericht
Schweiz

Verweis an den Präsidenten des Bündner Kantonsgericht

Die Justizkrise am Bündner Kantonsgericht ist noch immer nicht ausgestanden. Gerichtspräsident Norbert Brunner musste einen Verweis wegen einer Amtspflichtverletzung einstecken.

Swiss Olympic hofft auf einheitliche und klare Lösungen
Sport

Swiss Olympic hofft auf einheitliche und klare Lösungen

Am Mittwoch erlässt der Bundesrat wohl weitere tiefgreifende Massnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Swiss Olympic hofft, dass dem kantonalen Flickenteppich im Sport ein Ende gesetzt wird.