Jugendlicher in Hergiswil mit Messer bedroht


Roman Spirig
Regional / 17.05.21 16:59

Ein Jugendlicher ist am Freitagabend bei einem Schulhaus in Hergiswil NW von einem ihm unbekannten Mann mit einem Messer bedroht worden. Nachdem ihm das Opfer Geld gab, verschwand der mutmassliche Täter.

Jugendlicher in Hergiswil mit Messer bedroht (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Jugendlicher in Hergiswil mit Messer bedroht (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Jugendliche blieb unverletzt, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Die ausgerückte Polizei konnte den mutmasslichen Täter in der selben Nacht festnehmen.

Bei der festgenommenen Person handelt es sich um einen Mann im Alter von 24 Jahren aus Afghanistan.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Spanien und Polen wollen sich rehabilitieren
Sport

Spanien und Polen wollen sich rehabilitieren

Von den EM-Fehlstartern Spanien und Polen ist am Samstag im zweiten Gruppenspiel eine Reaktion gefordert. Alvaro Morata und Robert Lewandowski, die Mittelstürmer beider Mannschaften, stehen im Fokus.

Ein schlummerndes Potential für Mitmach-Forschung
Schweiz

Ein schlummerndes Potential für Mitmach-Forschung

Immer mehr Forschungsprojekte binden Laien ein - sie vergraben Unterhosen, zählen Ameisen, und klassifizieren Galaxien. Aber nur wenige Menschen sind mit sogenannter Citizen Science und partizipativer Forschung vertraut, interessiert mitzumachen wären aber viele.

US-Forscher: Erde speichert
International

US-Forscher: Erde speichert "beispiellos" mehr Wärme

Die Erde hat nach Erkenntnissen von US-Wissenschaftlern in den vergangenen 15 Jahren deutlich mehr Wärme absorbiert.

Steinmeier verneigt sich vor Opfern des Überfalls auf UdSSR
International

Steinmeier verneigt sich vor Opfern des Überfalls auf UdSSR

Rund 80 Jahre nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Millionen Opfer gedacht.