Kaffeeglace


Eliane Schelbert
Ratgeber / 19.08.20 17:34

An solchen Hitzetagen muss eine Abkühlung hin! Wir liefern euch dafür eine süsse Überraschung...

Kaffeeglace (Foto: KEYSTONE /  / )
Kaffeeglace

Zutaten für 0.7 Liter Masse

  • 250g Milch
  • 250g Rahm
  • 90g Zucker
  • 7 Eigelb
  • 1 frischer Espresso 
  • WICHTIG: Thermometer mit genauer Gradangabe

Testinhalt

Milch, Rahm und Zucker zusammen aufkochen. 

Das Eigelb separat in einer grossen Schüssel mit dem Schwingbesen verquirlen. Ein Viertel vom "Milch-Rahmgemisch" dem Eigelb beigeben, mischen und anschliessend die angeglichene Masse dem restlichen Milch-Rahmgemisch beigeben. 

Mit dem Thermometer wird nun die Temperatur der Masse gemessen. Unter ständigem Rühren darf die Masse nicht mehr als 84 Grad aufweisen. Sobald der Thermometer also 83 Grad erreicht hat, nehmt ihr die Pfanne vom Herd, giesst das Gemisch via Sieb in eine saubere Schüssel und gebt anbei den Espresso bei. Gut mischen!

Das Gemisch auskühlen und anschliessend im Kühlschrank runterkühlen. 

Mit Eismaschine: Sobald die Creme rund 5 Grad erreicht hat (Kühlschrank-Temperatur), könnt ihr die Masse in der Eismaschine für rund 35 Minuten gefrieren lassen und im Gefrierschrank aufbewahren. 

Ohne Eismaschine: Für rund 4 Stunden muss die Creme alle 10 Minuten mit dem Schwingbesen bewegt werden. 


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei neue Corona-Fälle beim Giro d'Italia - Rundfahrt geht weiter
Sport

Zwei neue Corona-Fälle beim Giro d'Italia - Rundfahrt geht weiter

Erstes Aufatmen: Beim 103. Giro d'Italia gibt es nach dem Ruhetag nur zwei weitere positive Corona-Tests.

Corona-Test in der Apotheke: Zürich startet Pilotversuch
Schweiz

Corona-Test in der Apotheke: Zürich startet Pilotversuch

Die Zürcher Gesundheitsdirektion startet einen Pilotversuch: Vier Apotheken im Kanton führen neu Corona-Tests durch. Zum Testen in die Apotheke sollte jedoch nur, wer keine oder nur leichte Symptome hat.

30 Jahre Radio Central - der Countdown
Paid Content

30 Jahre Radio Central - der Countdown

Am 3. November 1990 ging Radio Schwyz auf Sendung. Von einem kleinen aber euphorischen Team auf die Beine gestellt, von der Konkurrenz belächelt, von der Bevölkerung gefeiert. Innert 30 Jahren wurde daraus Radio Central und daraus das grösste Radiohaus der Zentralschweiz. In einer Zeitreise hören wir von Ideen, Ängsten und Glanzmomenten. 

Grosser Sachschaden wegen Küchenbrand in Winterthurer Haus
Schweiz

Grosser Sachschaden wegen Küchenbrand in Winterthurer Haus

Ein Küchenbrand in einem Winterthurer Mehrfamilienhaus hat am Montagabend einen Sachschaden von mehreren zehntausend Franken verursacht. Verletzt wurde dabei niemand.