Kirschenwähe mit Amaretti


Martina Petrig
Ratgeber / 18.06.20 11:37

Die Bauernhof Tafeln an den Strassenrändern stehen wieder! Es ist Kirschenzeit!

Kirschenwähe mit Amaretti (Foto: KEYSTONE /  / )
Kirschenwähe mit Amaretti

Zutaten für ein runde Backform à 28cm Durchmesser

  • 1 Kuchenteig (selbergemacht oder gekauft)
  • 100g zerdrückte Amaretti weich
  • 500g Frische oder gefrorene Kirschen 

Süsser Guss

  • 200g Mascarpone
  • 90g Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • 40g Zucker
  • 3EL Amaretto oder 2ml Bittermandelaroma

 


Zubereitung

Das Kuchenblech mit einem Backpapier  und anschliessend mit dem Kuchenteig auslegen. Die zerdrückten Amaretti auf den Boden streuen und danach die Kirschen regelmässig darauflegen. 

Mascarpone, Creme Fraiche und den Zucker miteinander verrühren und anschliessend die Eier und den Amaretto dazumischen. Falls auf den Alkohol im Kuchen verzichtet werden will, kann als Ersatz ein kleines Reagenzglas mit Bittermandelaroma verwendet werden.
Der süsse Kuchenguss wird nun über die Kirschen gegossen. 

Die Wähe wird im vorgeheiztem Ofen bei 220 Grad rund 35 Minuten gebacken. 

Tipp: Am Schluss die Wähe mit Tortenguss bepinseln. So erhält die Wähe einen schönen Glanz! 


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Appenzell Ausserrhoden führt generelle Maskenpflicht ein
Schweiz

Appenzell Ausserrhoden führt generelle Maskenpflicht ein

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden prescht vor: Er führt eine generelle Maskenpflicht ein. Die Fallzahlen sowie die Zahl der Spitaleinweisungen im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen würden drastisch zunehmen.

Winterthurer Parlament schickt Budget zurück an den Stadtrat
Schweiz

Winterthurer Parlament schickt Budget zurück an den Stadtrat

Der Stadt Winterthur droht ein Jahresbeginn mit Not-Budget: Das Stadtparlament hat den Budgetentwurf für das kommende Jahr am Montag an den Stadtrat zurückgeschickt - zum Nachbessern. Auslöser war die geplante Steuererhöhung von 7 Prozentpunkten.

Spitzenduo geht zeitgleich ins Schluss-Zeitfahren
Sport

Spitzenduo geht zeitgleich ins Schluss-Zeitfahren

Der Brite Tao Geoghegan Hart gewinnt in Sestriere die vorletzte Etappe des 103. Giro d'Italia. Der Ineos-Profi setzt sich im Bergsprint vor dem neuen Leader Jai Hindley aus Australien durch.

Chemie+Papier rechnet mit Ergebnis von rund 40 Millionen Franken
Wirtschaft

Chemie+Papier rechnet mit Ergebnis von rund 40 Millionen Franken

Die CPH Chemie+Papier Holding (CPH) kann für 2020 einen latenten Steuerertrag von 12 Millionen Franken verbuchen. Grund dafür ist, dass die Gesellschaft steuerliche Verlustvorträge in Höhe von 97 Millionen aus vergangenen Jahren kompensieren kann.