Kritik an Meisterfeier der Inter-Fans


Roman Spirig
Sport / 03.05.21 17:00

Die ausgelassene Meisterfeier Tausender Fans von Inter Mailand mitten in Pandemie-Zeiten führt zu herber Kritik wegen teilweise fehlender Corona-Schutzmassnahmen.

Kritik an Meisterfeier der Inter-Fans (Foto: KEYSTONE / AP / Claudio Furlan)
Kritik an Meisterfeier der Inter-Fans (Foto: KEYSTONE / AP / Claudio Furlan)

In der Innenstadt Mailands hatten am Sonntagabend nach Medienangaben rund 30000 Anhänger gejubelt und Feuerwerk gezündet.

Viele von ihnen trugen keine Schutzmaske, auch die Abstandsregeln wurden im Jubel über den ersten Meistertitel seit 2010 nicht eingehalten. Heftig kritisiert wurde der Stadtpräsident der lombardischen Hauptstadt, Giuseppe Sala.

Auf seiner Facebookseite beschwerten sich Bürger darüber, dass Fussballfans gross feiern dürften, andere Leute aber wegen der Corona-Beschränkungen nicht. Kritiker auch aus der Politik monierten nach Medienberichten, dass die Polizei nicht härter durchgegriffen habe.

Besonders viele Fans hatten sich am Abend auf dem Domplatz Mailands versammelt. Die Polizei hatte das Fan-Fest allerdings gegen 22.00 Uhr gestoppt, weil dann die landesweiten Ausgangsbeschränkungen einsetzten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gold und zweimal Silber für die Schweizer OL-Equipe
Sport

Gold und zweimal Silber für die Schweizer OL-Equipe

Das Schweizer OL-Team räumt beim Knockout-Sprint an der EM in Neuenburg ab.

Kantonsrat braucht mehr Zeit für neues Spitalgesetz
Regional

Kantonsrat braucht mehr Zeit für neues Spitalgesetz

Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag mit der Beratung des Spitalplanungs- und -finanzierungsgesetzes (SPFG) begonnen. Es konnte erst ein Teil der 134 eingereichten Änderungsanträgen erledigt werden. Umstrittene Punkte, wie etwa eine Lohnobergrenze für Kaderärzte, sind noch offen.

Luzern bei den Young Boys vom 2:1 zum 2:5
Sport

Luzern bei den Young Boys vom 2:1 zum 2:5

Luzerns Serie der Ungeschlagenheit endet beim Meister. Die Zentralschweizer unterliegen bei den Young Boys nach zweimaliger Führung 2:5 und können es nicht mehr auf den 3. Platz schaffen.

19-Jähriger in Altdorf überfallen - mutmassliche Täter gefasst
Regional

19-Jähriger in Altdorf überfallen - mutmassliche Täter gefasst

Die Polizei hat in Altdorf zwei mutmassliche Täter gefasst, die einen 19-Jährigen bei der Bushaltestelle Telldenkmal bedroht und ihn zur Herausgabe von Geld aufforderten. Als dieser das Geld rausrückte, machten sie sich aus dem Staub. Verletzt wurde niemand.