Lawinen-Verschütteter im Spital verstorben


News Redaktion
Schweiz / 22.02.21 08:52

Der am vergangenen Mittwoch am Piz Alv in Pontresina GR veschüttete Skitourengänger ist tot. Der 34-Jährige verstarb gemäss einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei vom Montag in der Nacht auf Sonntag im Spital.

Der vergangene Woche am Piz Alv in Pontresina GR verschüttete Skitourenfahrer ist im Spital verstorben. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)
Der vergangene Woche am Piz Alv in Pontresina GR verschüttete Skitourenfahrer ist im Spital verstorben. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)

Der Skitourengänger war am Mittwoch an der Südostflanke am Piz Alv auf einer Höhe von rund 2900 Meter über Meer von einer Lawine verschüttet worden. Er war danach in kritischem Zustand von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen worden.

Sein vor ihm fahrender 42-jähriger Bruder war ebenfalls von der Lawine mitgerissen worden, zog sich dabei aber nur leichte Verletzungen zu. Der dritte Skitourengänger der Gruppe blieb unverletzt.

In diesem Winter sind in den Schweizer Alpen bereits 20 Menschen bei Lawinenunglücken ums Leben gekommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz unterstützt humanitäre Hilfe im Jemen mit 14 Millionen
Schweiz

Schweiz unterstützt humanitäre Hilfe im Jemen mit 14 Millionen

Die Schweiz unterstützt die humanitäre Hilfe im Jemen mit 14 Millionen Franken. Das sagte Bundesrat Ignazio Cassis am Montag an einer virtuellen Geberkonferenz.

Modestrecke mit Julia Nawalnaja in deutscher
International

Modestrecke mit Julia Nawalnaja in deutscher "Harper's Bazaar"

Nach der russischen Ausgabe der Modezeitschrift "Harper's Bazaar" wird die Ehefrau des Kremlgegners Alexej Nawalny, Julia Nawalnaja, auch in der deutschen Ausgabe zu sehen sein.

Zwei Vulkane in Indonesien spucken Asche und Gestein
International

Zwei Vulkane in Indonesien spucken Asche und Gestein

In Indonesien sind zwei Vulkane ausgebrochen. Auf der Insel Sumatra stiess der Sinabung eine etwa fünf Kilometer hohe Aschesäule aus, wie der geologische Dienst des südostasiatischen Landes am Dienstag mitteilte.

VAT nach starkem Wachstum auch mit höherem Gewinn
Wirtschaft

VAT nach starkem Wachstum auch mit höherem Gewinn

Der Ostschweizer Vakuumventilhersteller VAT hat das starke Wachstum 2020 auch in eine deutlich höhere Profitabilität umgemünzt. Die Nachfrage im Bereich Halbleiter wird anhaltend stark erwartet und das Unternehmen will weiter zulegen.