Luzern nimmt Drive-In-Testzentrum wieder in Betrieb


News Redaktion
Regional / 16.10.20 14:51

Angesichts der steigenden Coronafallzahlen erhöht der Kanton Luzern die Kapazitäten für das Testen und das Contact Tracing.

Das Luzerner Drive-In-Testzentrum nimmt am Montag wieder seinen Betrieb auf. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Das Luzerner Drive-In-Testzentrum nimmt am Montag wieder seinen Betrieb auf. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Wie Gesundheitsdirektor Guido Graf am Freitag bekannt gab, wird beim Armee-Ausbildungszentrum (AAL) auf der Allmend in Luzern am Montag wieder das Drive-In-Testzentrum in Betrieb genommen. Dieses hatte bereits von Ende März bis Ende Mai im Dienst gestanden, um die Testkapazitäten zu erhöhen.

Zunächst wird das Testzentrum, das in Zusammenarbeit mit der Spitex und dem Zivilschutz betrieben wird, nur zwischen 15 und 19 Uhr geöffnet haben. Getestet werden dort Personen, die von einem Arzt zugewiesen wurden. Es gebe keine Massentests ohne ärztliche Vorabklärungen, erklärte Graf.

Erhöht hat der Kanton Luzern auch die Kapazitäten für das Contact Tracing. Diese seien innerhalb einer Woche verdreifacht worden, sagte Graf.

Betrieben wird das Contact Tracing von der Lungenliga (5,5 Stellen) und vom Zivilschutz (6,0 Stellen). Zudem wurden mehrere Personen aus der Verwaltung für diese Arbeit geschult. Weitere Mitarbeiter werden mittels Inseraten gesucht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tiffany - Haben grünes Licht von EU für Übernahme durch LVMH
Wirtschaft

Tiffany - Haben grünes Licht von EU für Übernahme durch LVMH

Der US-Edel-Juwelier Tiffany hat von der Europäischen Union (EU) grünes Licht für die rund 16 Milliarden Dollar schwere Übernahme durch den französischen Luxusgüterkonzern LVMH bekommen. Dies teilte Tiffany am Montag (Ortszeit) mit.

Schweizer Uhrenindustrie sieht weiterhin schwarz
Wirtschaft

Schweizer Uhrenindustrie sieht weiterhin schwarz

Führungskräfte der Schweizer Uhrenindustrie sehen während der Coronavirus-Krise noch kein Licht am Ende des Tunnels. Rund 85 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage rechnen mit trüben Aussichten für die Schweizer Uhrenbranche.

Tao Geoghegan Hart dreht den Spiess im Zeitfahren um
Sport

Tao Geoghegan Hart dreht den Spiess im Zeitfahren um

Tao Geoghegan Hart heisst der Gesamtsieger des 103. Giro d'Italia. Der Brite vom Team Ineos Grenadiers entscheidet im abschliessenden Zeitfahren in Mailand das Duell mit Jai Hindley zu seinen Gunsten.

Autofahrer mit Lernfahrausweis kracht in Benken SG in Hauswand
Schweiz

Autofahrer mit Lernfahrausweis kracht in Benken SG in Hauswand

Ein 33-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen in Benken SG mit seinem Auto in ein Haus an der Uznacherstrasse geprallt. Der Mann sei in fahrunfähigem Zustand und nur in Besitz eines Lernfahrausweises gewesen, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mit.