McIlroy und DeChambeau bringen sich in Stellung


News Redaktion
Sport / 20.06.21 07:29

Vor der Schlusssrunde des 121. US Open der Golfer in San Diego bringen sich die Mitfavoriten Rory McIlroy und Bryson DeChambeau in eine vorzügliche Position.

Rory McIlroy könnte seinen ersten grossen Titel seit fast sieben Jahren erringen (FOTO: KEYSTONE/AP/Gregory Bull)
Rory McIlroy könnte seinen ersten grossen Titel seit fast sieben Jahren erringen (FOTO: KEYSTONE/AP/Gregory Bull)

Der amerikanische Vorjahressieger DeChambeau und der vierfache Majorturnier-Sieger Rory McIlroy aus Nordirland lieferten im dritten Umgang ausgezeichnete Ergebnisse von 68 respektive 67 Schlägen ab. Sie reduzierten den Rückstand auf die Spitze auf zwei Schläge.

Diese Spitze wird von drei Golfern innegehalten, denen man den Sieg nicht unbedingt zutraut: vom Kanadier Mackenzie Hughes, vom Amerikaner Russell Henley - beides klare Aussenseiter - und vom Südafrikaner Louis Oosthuizen, dessen einziger Sieg an einem der vier grossen Turniere fast elf Jahre zurückliegt. Oosthuizen triumphierte am British Open 2010.

Der Par-71-Kurs von Torrey Pines nördlich von San Diego ist mit 7135 Metern gigantisch lang. Es ist der zweitlängste Platz in der Geschichte der Majorturniere. Dies kommt dem notorischen Longhitter DeChambeau besonders entgegen.

Der 51-jährige Veteran Phil Mickelson, der vor einem Monat als Gewinner der US PGA Championship einen Allzeit-Altersrekord aufgestellt hatte, fiel in der dritten Runde mit 76 Schlägen (5 über Par) weit zurück.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Unentschieden nach St. Gallens Startfurioso und Luzerns Endspurt
Sport

Unentschieden nach St. Gallens Startfurioso und Luzerns Endspurt

Der FC Luzern verhindert die zweite Niederlage im zweiten Spiel mit der letzten Aktion des Spiels. Varol Tasar trifft in St. Gallen in der 96. Minute zum 2:2.

Russischer Sportführer:
Sport

Russischer Sportführer: "Unsere Sportler geben beste Antwort"

Russland ist in Tokio nur versteckt dabei - unter neutraler Flagge und unter der Bezeichnung ROC (Russisches Olympisches Komitee). In Russland sind die Fans mit ihren Sportlern dennoch zufrieden.

Schweizer Rekord aber keine Medaille für den Bahnvierer
Sport

Schweizer Rekord aber keine Medaille für den Bahnvierer

Dem Schweizer Bahnvierer gelingt an den Olympischen Spielen in Tokio ein nationaler Rekord. Die erhoffte Medaille verpassen die Schweizer aber deutlich.

Polizei gibt nach Brand in Pieterler Unternehmen Entwarnung
Schweiz

Polizei gibt nach Brand in Pieterler Unternehmen Entwarnung

Der Brand in einer Chemiefirma in Pieterle ist unter Kontrolle. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr, wie die Berner Kantonspolizei am Freitagaben kurz nach halb neun Uhr mitteilte.