Nationalrätin Priska Wismer-Felder wird IGV-Chefin


Roman Spirig
Regional / 22.02.21 19:53

Die Dachorganisation der Schweizer Volkskultur hat die Luzerner CVP-Nationalrätin Priska Wismer-Felder zu ihrer neuen Präsidentin gewählt. Die 50-Jährige tritt die Nachfolge des verstorbenen Albert Vitali als Chefin der IG Volkskultur (IGV) an.

Nationalrätin Priska Wismer-Felder wird IGV-Chefin (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Nationalrätin Priska Wismer-Felder wird IGV-Chefin (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die schriftlich durchgeführte Mitgliederversammlung der IGV hat die bekannte Jodlerin, Familienfrau und Bäuerin zur neuen Präsidentin gewählt, wie die IGV am Montag mitteilte. Wismer-Felder folgt auf FDP-Nationalrat und Unternehmer Albert Vitali, der im Juni 2020 einem Krebsleiden erlegen ist.

Die IGV ist nach eigenen Angaben der grösste Dachverband der Schweizer Volkskultur. Ihr gehören 34 Mitgliederverbände mit über 400000 Aktiven an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Krieg im Jemen spitzt sich zu - Mindestens 120 Tote bei Gefechten
International

Krieg im Jemen spitzt sich zu - Mindestens 120 Tote bei Gefechten

Die Kämpfe zwischen den Huthi-Rebellen im Jemen und Saudi-Arabien, das dort an Seite der Regierung gegen die Aufständischen kämpft, spitzen sich weiter zu.

Knapper Ausgang beim Verhüllungsverbot erwartet
Schweiz

Knapper Ausgang beim Verhüllungsverbot erwartet

Der Entscheid zur Volksinitiative "Ja zum Verhüllungsverbot" dürfte knapp ausfallen. Gegner und Befürworter halten sich laut SRG die Waage. Es ist noch keine Trend-Aussage möglich.

Polizei schliesst Ermittlungen gegen zwei Bijouterie-Diebe ab
Schweiz

Polizei schliesst Ermittlungen gegen zwei Bijouterie-Diebe ab

Die Kantonspolizei Zürich hat ein Ermittlungsverfahren gegen zwei mutmassliche Bijouterie-Einbrecher abgeschlossen. Die beiden Männer stehen im Verdacht, in mehreren Kantonen Einbruchdiebstähle in Schmuckgeschäften begangen zu haben.

Kantonaler Jugendsporttag wird wegen Corona abgesagt
Schweiz

Kantonaler Jugendsporttag wird wegen Corona abgesagt

Das "Turnfest für die Jugend", der kantonale Jugendsporttag, findet auch in diesem Jahr nicht statt. Wegen der Corona-Pandemie wird der Grossanlass erneut abgesagt. Der Anlass hätte am 15. und 16. Mai stattgefunden.