Ölkonzern BP fährt erneut Verlust ein


News Redaktion
Wirtschaft / 27.10.20 09:33

Der britische Ölkonzern BP hat angesichts einer mageren Ölnachfrage in der Corona-Krise rote Zahlen eingefahren. Unter dem Strich stand für die Aktionäre im dritten Quartal ein Verlust von 450 Millionen US-Dollar (408 Mio Franken).

Die Ölnachfrage sinkt in der Coronakrise. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthew Brown)
Die Ölnachfrage sinkt in der Coronakrise. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthew Brown)

Vor einem Jahr hatte BP einen Fehlbetrag von 749 Millionen Dollar ausgewiesen, im besonders belasteten zweiten Quartal dieses Jahres sogar 16,8 Milliarden Dollar Verlust. Bereinigt um Sonderposten sowie um Bewertungsveränderungen von Ölreserven stand aber zwischen Juli und Ende September ein Gewinn von 86 Millionen Dollar nach 2,25 Milliarden ein Jahr zuvor, teilte BP am Dienstag mit.

BP-Chef Bernard Looney setzte die Quartalsdividende wie im Vorquartal bei 5,25 US-Cent an. Da hatte BP die Quartalsausschüttung zum ersten Mal seit zehn Jahren gekappt. Im vergangenen Quartal seien Fortschritte beim Schuldenabbau gemacht worden.

Die schrittweise Erholung der Ölnachfrage seit dem Frühling scheine sich fortzusetzen, hiess es. Insbesondere in Asien ziehe die Nachfrage an. Allerdings sei Form und Geschwindigkeit der Erholung der Weltwirtschaft weiter von der Ausbreitung der Corona-Pandemie abhängig.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Entspannte Corona-Lage an Luzerner Gymnasien
Regional

Entspannte Corona-Lage an Luzerner Gymnasien

Das Schutzkonzept gegen eine Ausbreitung des Coronavirus hat sich an den Luzerner Gymnasien nach Angaben der zuständigen Behörde eingespielt. Nach einer anfänglichen Zunahme der Fälle habe sich die Lagen an den Schulen in den letzten 14 Tagen merklich entspannt, teilte die Dienststelle Gymnasialbildung mit.

Petition für mehr Transparenz bei Holz für Ikea-Möbel eingereicht
Schweiz

Petition für mehr Transparenz bei Holz für Ikea-Möbel eingereicht

Der Bruno-Manser-Fonds hat am Donnerstagmorgen bei der Zentrale von Ikea Schweiz in Spreitenbach AG nach eigenen Angaben eine Petition mit 13'484 Unterschriften eingereicht. Diese verlangt mehr Transparenz bei der Holzdeklaration.

Ein freundlicher Kunst-Schneemann im Park der Fondation Beyeler
Schweiz

Ein freundlicher Kunst-Schneemann im Park der Fondation Beyeler

Im Park der Fondation Beyeler hat ein menschengrosser Schneemann in einer verglasten Kühltruhe Platz gefunden. Das Werk des Schweizer Künstlerduos Fischli/Weiss trägt den sinnigen Namen "Snowman" und ist nach einer weiten Reise definitiv in Riehen angekommen.

Autofahrerin fährt in Zuzwil SG in Nebenkanal der Thur
Schweiz

Autofahrerin fährt in Zuzwil SG in Nebenkanal der Thur

Eine 65-jährige Autofahrerin ist am Freitagmorgen in Zuzwil mit ihrem Wagen von der Strasse abgekommen und in den Nebenkanal der Thur gestürzt. Sie konnte sich durch ein Fenster aus dem sinkenden Auto retten und wurde leicht verletzt ins Spital gebracht.