Polizei löst in Appenzell Ausserrhoden Menschenansammlungen auf


News Redaktion
Schweiz / 21.02.21 16:49

An mehreren Orten im Kanton Appenzell Ausserrhoden hat die Polizei am Samstagnachmittag Menschenansammlungen von teilweise über hundert Personen aufgelöst. Die Anwesenden seien auf die Covid-Verordnung hingewiesen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Da die Leute einsichtig waren und den Ort verliessen, mussten keine Bussen ausgestellt werden.

Die Ordnungshüter im Kanton Appenzell Ausserrhoden rückten am Samstag wegen unerlaubter Menschenansammlungen im Freien aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Die Ordnungshüter im Kanton Appenzell Ausserrhoden rückten am Samstag wegen unerlaubter Menschenansammlungen im Freien aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Nach einem Hinweis, dass sich in Schönengrund ein Fasnachtsumzug formiere, sei die Polizei mit mehreren Patrouillen ausgerückt und traf etwa 200 Personen auf den Strassen sowie rund 100 Personen auf dem Areal des Mehrzweckgebäudes an.

Nach dem Eintreffen der Polizei löste sich die Menschenansammlung auf dem Areal gemäss Mitteilung innerhalb kürzester Zeit auf. Die Personen auf den Strassen, die offensichtlich auf den Beginn des Umzuges warteten, wurden über die geltenden Bestimmungen der Covid-Verordnung aufmerksam gemacht. Die Gruppierungen lösten sich in der Folge auf, und es mussten keine Bussen ausgesprochen werden.

Im Verlaufe des Nachmittages musste die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden nach eigenen Angaben erneut mit mehreren Patrouillen auf einem Sportplatz in Herisau intervenieren. Rund um den Platz hielten sich etwa 150 Personen in verschiedenen Gruppengrössen auf. Durch die Polizei wurden die Anwesenden auf die Covid-Verordnung, insbesondere auf die 5-Personen-Regelung, aufmerksam gemacht. Auch sie verliessen daraufhin den Ort.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Italien feiert Dante: Oscar-Preisträger Roberto Benigni liest Verse
International

Italien feiert Dante: Oscar-Preisträger Roberto Benigni liest Verse

Italien will trotz der Corona-Pandemie den 700. Todestag des Nationaldichters Dante Alighieri ("Göttliche Komödie") in vollen Zügen feiern.

Neue Ausserrhoder Kantonsverfassung geht in die Vernehmlassung
Schweiz

Neue Ausserrhoder Kantonsverfassung geht in die Vernehmlassung

Die Ausserrhoder Regierung schickt nach zweijähriger Vorarbeit den Entwurf für eine neue Kantonsverfassung in die Vernehmlassung. Bis zum 18. Juni können sich Bevölkerung und Gruppierungen äussern. Das letzte Wort hat das Volk - voraussichtlich 2023.

Granit Xhaka verschuldet Gegentor
Sport

Granit Xhaka verschuldet Gegentor

Granit Xhaka erlebt einen weiteren unglücklichen Auftritt gegen Burnley. Der Mittelfeldspieler von Arsenal verschuldet mit einem missglückten Pass das 1:1 gegen den 15. der Premier League.

Sattel baut Trockensteinmauer beim ehemaligen Gemeindehaus
Regional

Sattel baut Trockensteinmauer beim ehemaligen Gemeindehaus

Beim ehemaligen Gemeindehaus in Sattel SZ wird eine Betonmauer durch eine Trockensteinmauer ersetzt. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag die dafür nötige Ausgabenbewilligung von 183'000 Franken mit 56,5 Prozent Ja-Stimmen genehmigt.