Polizeiauto kollidiert auf dringlicher Dienstfahrt mit Lieferwagen


News Redaktion
Regional / 19.06.21 16:02

In Zug sind am Samstagvormittag ein Polizeiauto mit Blaulicht und ein Lieferwagen kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Das Patrouillenfahrzeug  der Zuger Polizei war mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn unterwegs, als es bei einer Kreuzung aus noch unbekannten Gründen zu einer Kollision mit einem Lieferwagen kam. (FOTO: Zuger Polizei)
Das Patrouillenfahrzeug der Zuger Polizei war mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn unterwegs, als es bei einer Kreuzung aus noch unbekannten Gründen zu einer Kollision mit einem Lieferwagen kam. (FOTO: Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich gegen 10.45 Uhr, wie die Zuger Polizei am Samstag mitteilte. Das Patrouillenfahrzeug war wegen einer dringenden Dienstfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn unterwegs, als es bei einer Kreuzung aus noch unbekannten Gründen zu der seitlich-frontalen Kollision mit dem Lieferwagen kam.

Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Die genauen Umstände, die zum Unfall führten, sind noch nicht bekannt. Es wurden Ermittlungen dazu aufgenommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mehrere tausend Franken aus Badi-Restaurant in Bad Ragaz gestohlen
Schweiz

Mehrere tausend Franken aus Badi-Restaurant in Bad Ragaz gestohlen

In der Nacht auf Sonntag ist in den Gastrobetrieb des Schwimmbades Bad Ragaz SG eingebrochen worden. Die unbekannte Täterschaft konnte mehrere tausend Franken entwenden.

Das bringt der nächste Olympia-Tag
Sport

Das bringt der nächste Olympia-Tag

Nach dem erfolgreichen 1.-August-Weekend dürfte der Montag in Tokio aus Schweizer Sicht ruhiger werden. Im Fokus stehen die Leichtathletinnen Mujinga Kambundji und Lea Sprunger sowie der Bahnvierer.

US-Basketballer wieder auf Kurs
Sport

US-Basketballer wieder auf Kurs

Die USA stehen im olympischen Basketball-Turnier in den Halbfinals. Der Topfavorit auf Gold setzt sich in den Viertelfinals gegen Spanien dank Kevin Durant 95:81 durch.

Klima-Aktivisten blockieren in Zürich Grossbanken - 83 Festnahmen
Schweiz

Klima-Aktivisten blockieren in Zürich Grossbanken - 83 Festnahmen

Mehrere Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten der Klimabewegung haben am frühen Montagmorgen auf dem Zürcher Paradeplatz und an der Bahnhofstrasse die Eingänge der Grossbanken Credit Suisse und UBS besetzt. Noch am Vormittag begann die Polizei die Blockaden zu räumen, 83 Personen wurden festgenommen.