Raffaele Sannitz tritt zurück


News Redaktion
Sport / 09.06.21 12:21

Raffaele Sannitz erklärt im Alter von 38 Jahren seinen Rücktritt. Der zweifache Meisterstürmer des HC Lugano zieht nach 22 Saisons einen Schlussstrich.

Nach 22 Saisons ist Schluss: Lugonas Stürmer Raffaele Sannitz (oben) beendet seine Karriere (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/ALESSANDRO CRINARI)
Nach 22 Saisons ist Schluss: Lugonas Stürmer Raffaele Sannitz (oben) beendet seine Karriere (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/ALESSANDRO CRINARI)

Sannitz debütierte in der Saison 1999/2000 im Alter von 16 Jahren mit dem HC Lugano in der NLA. Insgesamt absolvierte er für seinen Stammverein 887 Einsätze in der höchsten Schweizer Liga - nur Julien Vauclair spielte noch öfter für die Bianconeri (939).

Mit zwei Ausnahmen spielte Sannitz die letzten 22 Jahre für den HC Lugano. In der Saison 2004/05 versuchte er sein Glück in Nordamerika, nachdem er von den Columbus Blue Jackets gedraftet worden war. Er schaffte den Sprung in die NHL jedoch nicht. In der Saison 2012/13 absolvierte er auf Leihbasis 42 Spiele für Kloten.

2003 und 2006 wurde Sannitz mit Lugano Schweizer Meister. Für die Schweizer Nationalmannschaft bestritt er 77 Länderspiele und nahm an vier Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver teil.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Regionales Lebensmittel- und Kunsthandwerk auf den Passhöhen und im Tessin
Schweiz

Regionales Lebensmittel- und Kunsthandwerk auf den Passhöhen und im Tessin

Vor mehr als zehn Jahren begann die Erfolgsgeschichte der von alpinavera organisierten Passmärkte, die nunmehr in den Sommermonaten jeden Sonntag auf einer der Passhöhen Oberalp, Lukmanier, Flüela, Gotthard und Klausen stattfinden. Mit den Märkten im Tessin wird die Marktsaison bis in den Oktober verlängert.

46-jähriger Motorradfahrer bei Kollision in Sirnach TG verletzt
Schweiz

46-jähriger Motorradfahrer bei Kollision in Sirnach TG verletzt

Ein 46-jähriger Motorradfahrer ist am Freitag in Sirnach TG bei der Kollision mit einem Lieferwagen und einem Auto mittelschwer verletzt worden. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.

Wochenend-Gewitter: Hagel-Schäden von rund 11 Millionen Franken
Schweiz

Wochenend-Gewitter: Hagel-Schäden von rund 11 Millionen Franken

Die Gewitter vom Wochenende haben hohen Sachschaden angerichtet. Alleine die AXA-Versicherung geht von Schäden in der Höhe von rund 11 Millionen Franken aus. Bis zu golfballgrosse Hagelkörner hätten Fahrzeugscheiben durchschlagen und grossen Blechschaden angerichtet.

Jacobaccis Zukunft liegt in Grenoble
Sport

Jacobaccis Zukunft liegt in Grenoble

Maurizio Jacobacci setzt seine Trainerkarriere in Frankreich fort. Der 58-jährige Italo-Berner übernimmt mit einem Vertrag für zwei Jahre das Traineramt beim französischen Zweitdivisionsklub Grenoble.