Roland Schuler ist neuer Tourismusdirektor von Arosa GR


News Redaktion
Wirtschaft / 03.05.21 13:59

Roland Schuler hat das Amt des Tourismusdirektors in Arosa GR von Pascal Jenny per 1. Mai übernommen. Dieser wechselte nach 13 Jahren auf dem Posten auf die strategische Seite und ist nun neuer Präsident von Arosa Tourismus.

Symbolisch übergibt der ehemalige Tourismusdirektor Pascal Jenny (rechts) seinem Nachfolger Roland Schuler (links) das Amt als Tourismusdirektor von Arosa GR. (FOTO: Arosa Tourismus)
Symbolisch übergibt der ehemalige Tourismusdirektor Pascal Jenny (rechts) seinem Nachfolger Roland Schuler (links) das Amt als Tourismusdirektor von Arosa GR. (FOTO: Arosa Tourismus)

Schuler war als langjähriger Stellvertreter Jennys tätig. Das er nun nachrückte, sei ein Zeichen von Stabilität und Zuverlässigkeit, schrieb Arosa Tourismus am Montag in einer Mitteilung.

Unter der neuen Leitung soll vor allem der Sommertourismus ausgebaut und weiterentwickelt werden, wie es in der Mitteilung hiess. Mit dem Arosa Bärenland und weiteren Angeboten sei in den letzten Jahren ein starkes Fundament dazu geschaffen worden.

Zur neuen Leitung gehört auch Marion Schmitz. Die bisherige Marketing- und Kommunikationsfachfrau übernahm die Stellvertretung Schulers. Zusammen wolle man die Spitzenposition im Schweizer Tourismus erhalten und weiterentwickeln, schrieb Schuler in einem Statement.

Der abtretende Pascal Jenny freut sich auf seine neue Herausforderung. Der Job als Tourismusdirektor war mein Traumjob. Das Tagesgeschäft lässt aber oftmals wenig Platz für Visionen und strategische Konzepte. Der Wechsel kommt nun genau zur richtigen Zeit und steht im Einklang mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen, schrieb er in der Mitteilung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendlicher in Hergiswil mit Messer bedroht
Regional

Jugendlicher in Hergiswil mit Messer bedroht

Ein Jugendlicher ist am Freitagabend bei einem Schulhaus in Hergiswil NW von einem ihm unbekannten Mann mit einem Messer bedroht worden. Nachdem ihm das Opfer Geld gab, verschwand der mutmassliche Täter.

Ryanair spürt beginnende Erholung
Wirtschaft

Ryanair spürt beginnende Erholung

Ryanair sieht nach einem Rekordverlust im Corona-Jahr 2020/21 Anzeichen einer Erholung. Die Billigfluglinie bekräftigte am Montag ihre Prognose, dass die Passagierzahlen für das laufende Geschäftsjahr am unteren Ende der Spanne von 80 bis 120 Millionen liegen würden.

Mehr als 40 Millionen Corona-Impfdosen in Deutschland verabreicht
International

Mehr als 40 Millionen Corona-Impfdosen in Deutschland verabreicht

Die Impfzentren und Hausärzte in Deutschland haben bisher mehr als 40 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus verabreicht.

Ehemalige US-Todeskandidaten bekommen Entschädigung in Millionenhöhe
International

Ehemalige US-Todeskandidaten bekommen Entschädigung in Millionenhöhe

Mehr als drei Jahrzehnte sassen zwei Brüder in den USA zu Unrecht hinter Gittern, nun bekommen sie 84 Millionen Dollar Entschädigung.