Smartphone-Absatz kommt dank 5G-Standard aus dem Tief


News Redaktion
Wirtschaft / 22.02.21 17:17

Dank des neuen 5G-fähigen iPhone 12 hat sich Apple nach Daten der Marktforscher von Gartner zum ersten Mal seit vier Jahren wieder zum weltgrössten Hersteller von Smartphones aufgeschwungen.

Smartphone-Absatz kommt dank 5G-Standard aus dem Tief. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/EPA APPLE INC./APPLE INC. / HANDOUT)
Smartphone-Absatz kommt dank 5G-Standard aus dem Tief. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/EPA APPLE INC./APPLE INC. / HANDOUT)

Im vierten Quartal überholte der US-Konzern mit einem Marktanteil von 20,8 Prozent den südkoreanischen Rivalen Samsung, der nur noch auf 16,2 Prozent kam, wie Gartner am Montag mitteilte.

Ein Jahr zuvor hatte Samsung mit 17,3 Prozent gegenüber 17,1 Prozent die Nase knapp vorn. Die Nachfrage nach Geräten für den neuen Mobilfunkstandard 5G half der Branche 2020, den Einbruch der Verkaufszahlen im Endspurt abzufedern. Weltweit wurden zwischen Oktober und Dezember laut Gartner 384,6 Millionen Smartphones verkauft, 5,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Im Gesamtjahr brach der Absatz an Endnutzer um 12,5 Prozent auf knapp 1,35 Milliarden ein. Samsung behauptete mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent zwar die Spitzenposition, musste aber ein Absatzminus von 14,6 Prozent hinnehmen. Apple war mit einem Plus von 3,3 Prozent neben dem chinesischen Hersteller Xiaomi der einzige Gewinner unter den Top-5 weltweit und überholte mit einem Marktanteil von 14,8 Prozent den chinesischen Rivalen Huawei, der fast ein Viertel weniger Smartphones verkaufte und nur noch auf 13,5 Prozent Marktanteil kam. Huawei war aufgrund von US-Sanktionen der Zugang zu Apps von Google erschwert worden.

Für das laufende Jahr ist Gartner-Marktforscher Anshul Gupta zuversichtlicher: Die wachsende Nachfrage nach erschwinglichen 5G-Smartphones ausserhalb von China wird die Verkaufszahlen 2021 in die Höhe treiben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wege von Sion und Fabio Grosso trennen sich
Sport

Die Wege von Sion und Fabio Grosso trennen sich

Sion trennt sich am Tag nach der 0:3-Niederlage gegen Lugano von Trainer Fabio Grosso. Die Suche nach einem Nachfolger startet Sion am Montag, zuvor steht das wichtige Duell bei Lausanne an.

Achtjähriger stirbt bei Skiunfall in Saas Fee
Schweiz

Achtjähriger stirbt bei Skiunfall in Saas Fee

Im Skigebiet von Saas Fee ist am Samstag abseits der Piste ein achtjähriger Knabe über eine Felswand auf ein Schneefeld gestürzt. Das Kind mit Wohnsitz im Kanton Zürich erlag seinen Verletzungen auf der Unfallstelle.

Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen
Wirtschaft

Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen

Hacker haben bei einem Angriff auf den Luftfahrt-IT-Dienstleister Sita eine Vielzahl von Kundendaten erbeutet. Laut einem Lufthansa-Sprecher sind allein beim Vielflieger-Programm "Miles and More" rund 1,35 Millionen Kunden betroffen.

Myanmar: Proteste gehen trotz Razzien gegen Anhänger Suu Kyis weiter
International

Myanmar: Proteste gehen trotz Razzien gegen Anhänger Suu Kyis weiter

Trotz nächtlicher Razzien gegen Anhänger der entmachteten Regierungschefin Aung San Suu Kyi reissen die Proteste in Myanmar nicht ab. Auch am Sonntag gingen landesweit Hunderttausende Militärputschgegner auf die Strassen, wie örtliche Medien berichteten.