Temperaturrekord in Vaduz im Februar mit 21,9 Grad


News Redaktion
Schweiz / 21.02.21 14:56

In Vaduz im Fürstentum Liechtenstein war es im Februar noch nie so warm wie am Sonntag: Am frühen Nachmittag stieg die Temperatur dort auf 21,9 Grad.

Aussicht von der Mittagsplatte mit Blick nach Vaduz im Fürstentum Liechtenstein. (FOTO: Meteoschweiz/Roundshot)
Aussicht von der Mittagsplatte mit Blick nach Vaduz im Fürstentum Liechtenstein. (FOTO: Meteoschweiz/Roundshot)

Damit wurden die Höchststände von 1998 und 1990, als im Wintermonat in Vaduz 21,7 Grad gemessen wurden, überschritten, wie der Wetterdienst Meteoschweiz mitteilte.

Für diese Jahreszeit ausgesprochen hohe Temperaturen gab es auch schweizweit in den Föhn-Gebieten. In Bad Ragaz SG wurden am frühen Nachmittag 19,9 Grad gemessen, im Urner Hauptort Altdorf war es 19,8 Grad warm. Im Flachland liegen die Temperaturen rund 10 Grad über dem langjährigen Februardurchschnitt von rund 5 Grad.

Die Schönwetterperiode hatte am Freitag begonnen. Sie soll noch bis mindestens Ende Monat anhalten. Mild ist es dabei nicht nur im Flachland. Auch in den Bergen werden auf 2000 Metern über Meer jeweils 5 bis 10 Grad erwartet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Siebenkämpfer Ehammer produziert im Stab einen Nuller
Sport

Siebenkämpfer Ehammer produziert im Stab einen Nuller

Der Traum des Mehrkämpfers Simon Ehammer von einer Medaille an den Hallen-Europameisterschaften in Torun platzt. Der Appenzeller produziert im Stabhochsprung, der sechsten Disziplin, einen Nuller.

Zürich: 151
Regional

Zürich: 151 "Büezer"-Beizen innert 24 Stunden entstanden

In Zürich haben bis Donnerstagmittag um 12 Uhr insgesamt 151 Gastrobetriebe eine Bewilligung erhalten, über Mittag für Berufstätige im Ausseneinsatz zu öffnen. Solche "Büezer"-Beizen wurden vom Bundesamt für Gesundheit letzte Woche erlaubt.

Polizeieinsatz in Emmenbrücke wegen Streit in einer Wohnung
Schweiz

Polizeieinsatz in Emmenbrücke wegen Streit in einer Wohnung

Nach einem Streit in einer Wohnung ist es am Donnerstagabend in Emmenbrücke zu einem grösseren Polizeieinsatz gekommen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Die Polizei fand eine Waffe in der Wohnung.

Bundesrätin Keller-Sutter zu letzter Bestandesaufnahme in Moutier
Schweiz

Bundesrätin Keller-Sutter zu letzter Bestandesaufnahme in Moutier

Gut drei Wochen vor der zweiten Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit ist Justizministerin Karin Keller-Sutter am Freitag zu einer letzten Bestandesaufnahme nach Moutier BE gereist. Die Abstimmung soll die Jurafrage beenden.