Teuerster Whisky der Welt? Versteigerung in Schottland endet


News Redaktion
International / 21.02.21 12:05

Der teuerste Whisky der Welt könnte bald den eigenen Rekord brechen. An diesem Montagabend (22. Februar) endet die Versteigerung im schottischen Perth.

HANDOUT - Eine Flasche des 60 Jahre alten «The Macallan 1926 Fine and Rare». Foto: Peter Dibdin/Whisky Auctioneer/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über diese Whiskey-Auktion und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Whisky Auctioneer/Peter Dibdin)
HANDOUT - Eine Flasche des 60 Jahre alten «The Macallan 1926 Fine and Rare». Foto: Peter Dibdin/Whisky Auctioneer/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über diese Whiskey-Auktion und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Whisky Auctioneer/Peter Dibdin)

Anschliessend will das Auktionshaus Whisky Auctioneer bekanntgeben, welchen Preis die 0,75-Liter-Flasche The Macallan 1926 Fine and Rare erzielt hat. Im Herbst 2019 war eine Abfüllung aus demselben Fass für knapp 1,5 Millionen Pfund (heute 1,73 Mio Euro) unter den Hammer gekommen.

Der Whisky stammt aus einem legendären Vorrat, für Liebhaber ist es der heilige Gral. Es gibt ausserordentliche Fässer von Macallan, und es gibt Fass Nummer 263, betont Whisky Auctioneer auf seiner Internetseite. Es sei schwierig, den richtigen Superlativ für dieses europäische Eichenfass zu finden, das vor fast 100 Jahren gefüllt wurde - vielleicht sei es einfach perfekt. Im Jahr 1986 wurden insgesamt 40 Flaschen von dem Fass abgefüllt, davon tragen nur 14 das ikonische Fine-and Rare-Etikett.

Die Spirituose gehört zu einer Sammlung von insgesamt 3900 Flaschen, die der US-Unternehmer Richard Gooding zusammengestellt hatte. Er war über Jahrzehnte immer wieder nach Schottland gereist und hatte Flaschen von fast allen Whiskybrennereien erstanden.

Angeboten werden nun mehr als 1900 Flaschen. Darunter sind auch eine Abfüllung der mittlerweile geschlossenen Brennerei Dallas Dhu von 1921 und viele weitere Macallans, die ebenfalls für weit mehr als je 10.000 Pfund verkauft werden dürften. Die Auktion läuft seit dem 12. Februar und nennt sich The Perfect Collection - Part Two, also Die perfekte Kollektion - Teil Zwei. Der zweite Teil ist es deshalb, weil es vor rund einem Jahr bereits eine erste Auktion mit Flaschen derselben Sammlung gab. Damals wurde ein Gesamtpreis von 3,2 Millionen Pfund erzielt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident widmet Tag der Kranken den Corona-Opfern
Schweiz

Bundespräsident widmet Tag der Kranken den Corona-Opfern

Bundespräsident Guy Parmelin hat den Tag der Kranken vom Sonntag unter anderen den Menschen gewidmet, die an Covid-19 erkrankt sind oder noch unter Spätfolgen leiden. Den Angehörigen der Opfer sprach Parmelin sein Mitgefühl aus.

2,4 Milliarden Euro für deutsche AkW-Betreiber wegen Ausstiegs
International

2,4 Milliarden Euro für deutsche AkW-Betreiber wegen Ausstiegs

Die deutsche Regierung hat sich nach jahrelangem Rechtsstreit mit den Energiekonzernen auf eine Entschädigungssumme für den beschleunigten Atomausstieg geeinigt.

Weiterer Fall von Vogelgrippe in der Schweiz aufgetreten
Schweiz

Weiterer Fall von Vogelgrippe in der Schweiz aufgetreten

Im Kanton Schaffhausen ist ein weiterer Fall von Vogelgrippe aufgetreten. Bei einem Mäusebussard wurde das Vogelgrippe-Virus H5N4 nachgewiesen.

Holdener und Gisin in Top 5 - Shiffrin siegt vor Vlhova
Sport

Holdener und Gisin in Top 5 - Shiffrin siegt vor Vlhova

Wendy Holdener wird wie im letzten Weltcup-Slalom im Januar in Flachau Dritte. Die Schwyzerin verliert in Jasna bei ihrem 26. Podestplatz in ihrer Spezialdisziplin 0,52 Sekunden auf Mikaela Shiffrin.