Trotz Lockdown: Lernende dürfen wieder in die Küche


Roman Spirig
Schweiz / 22.02.21 19:44

In den Kantonen Aargau und Solothurn erhalten Lernende in der Gastronomie und Hotellerie zusätzliche Unterstützung. Die Lernenden sollen trotz der Corona-Pandemie und geschlossenen Restaurants in diesem Jahr ihre Berufsabschlüsse erreichen können. Deshalb bieten die Kantone und Gastroverbände den Lehrlingen Intensivkurse an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwalden will Covid-Überbrückungshilfe erhöhen
Regional

Nidwalden will Covid-Überbrückungshilfe erhöhen

Nidwaldner Unternehmen, die wegen Corona in Schwierigkeiten geraten, soll mit bis zu 27,6 Millionen Franken statt nur 10,43 Millionen Franken geholfen werden können. Der Regierungsrat hat eine Notverordnung erlassen, damit Nidwalden von den in Aussicht gestellten zusätzlichen Bundesmitteln profitieren kann, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte.

Nydegger: Schweizer Sonderweg bei Skigebieten hat sich bewährt
Wirtschaft

Nydegger: Schweizer Sonderweg bei Skigebieten hat sich bewährt

Trotz harscher Kritik aus dem Ausland hat sich der Sonderweg der Schweiz im Wintertourismus bewährt. Die Schutzkonzepte hätten funktioniert, sagte Martin Nydegger, Direktor von Schweiz Tourismus, in einem Interview mit den Zeitungen der CH-Media-Gruppe.

Politik ebenso unberechenbar wie die Pandemie
Sport

Politik ebenso unberechenbar wie die Pandemie

Daniel Koch ist überzeugt: "In einem Jahr spätestens werden wir die Pandemie ziemlich gut im Griff haben. Davon gehe ich ganz fest aus."

Ferrari ab 2023 bei Langstrecken-WM dabei
Sport

Ferrari ab 2023 bei Langstrecken-WM dabei

Ferrari kehrt nach 50 Jahren Absenz zurück auf die Langstrecken. Der italienische Rennstall kündigt an, ab 2023 an der Langstrecken-WM teilzunehmen, zu der auch die 24 Stunden von Le Mans gehören.