Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen


Roman Spirig
Regional / 23.02.21 17:41

Für zwei Volksinitiativen im Kanton Schwyz, die eine Zentralisierung der Mittelschullandschaft bekämpfen, sind je 2500 Unterschriften zustande gekommen. Weil es keine Frist gibt, sammeln die Initianten bis zur vollständigen Beglaubigung der Unterschriften weiter.

Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen (Foto: KEYSTONE /  / )
Unterschriften für Initiativen zu Schwyzer Mittelschulen zusammen

Nötig für ein Zustandekommen sind 2000 Unterschriften. Ein überparteiliches Komitee hatte die Initiativen Ende November lanciert. Man habe die Unterschriften innert Rekordzeit gesammelt, teilte das Komitee am Dienstag mit. Die Initiativen werden bis Mitte März bei der Staatskanzlei eingereicht.

Die Initiative für eine dezentrale Mittelschullandschaft ist eine Reaktion auf die gescheiterte Zusammenlegung der Mittelschulen in Ausserschwyz. Künftig sollen die kantonalen Mittelschulstandorte Pfäffikon, Nuolen sowie Schwyz im Mittelschulgesetz explizit verankert sein.

Die Initiative für eine faire Mittelschulfinanzierung fordert einen gleichen Nettobeitrag pro Schülerin und Schüler für kantonale Mittelschulen und öffentliche Mittelschulen mit privater Trägerschaft. Die Ungleichbehandlung ist laut den Initianten für die privaten Mittelschulen eine schwere finanzielle Last.

Unter anderem wegen finanzieller Schwierigkeiten des Theresianums Ingenbohl hatte der Schwyzer Regierung beschlossen, dieses mit dem Kollegium Schwyz zur neue Kantonsschule Innerschwyz zusammenzulegen. Erst am Montag hatte der Erziehungsrat seine Unterstützung dafür kundgetan. Die umstrittene Teilrevision des Mittelschulgesetzes soll im April vom Kantonsrat behandelt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Cologna bei Norweger-Gala chancenlos
Sport

Cologna bei Norweger-Gala chancenlos

Überraschung an der WM über 15 km Skating: Gleich drei Norweger weisen den Wunderläufer Alexander Bolschunow in die Schranken. Dario Cologna verpasst als 13. die Top Ten.

Wirtschaft

"Fliegender Start" für fusionierten Auto-Megakonzern Stellantis

Der neuformierte Autogigant Stellantis mit Marken wie Opel, Peugeot oder Fiat hat nach eigener Einschätzung "einen fliegenden Start" hingelegt.

St. Gallen will Ausländern Grundstückkäufe erleichtern
Schweiz

St. Gallen will Ausländern Grundstückkäufe erleichtern

Der Kanton St. Gallen will den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland gemäss "Lex Koller" vereinfachen. So sollen Rekurse gegen Entscheide der Grundbuchaufsicht neu direkt ans Verwaltungsgericht gehen.

Märzwinter könnte Frühlingsgefühle noch einmal bremsen
Schweiz

Märzwinter könnte Frühlingsgefühle noch einmal bremsen

Der Beginn des meteorologischen Frühlings zeigt sich von seiner besten Seite. Vielerorts herrscht heute Montag strahlender Sonnenschein. MeteoSchweiz warnt aber: Die winterlichen Gefühle könnten bald zurückkehren.