USA: Spielsüchtige Nonne veruntreut Hunderttausende Dollar


News Redaktion
International / 10.06.21 04:20

Ein spielsüchtige Nonne in Kalifornien soll über Jahre hinweg Hunderttausende Dollar veruntreut haben, um damit Kasino-Besuche und andere Privatausgaben zu bestreiten.

ARCHIV - Eine Mitarbeiterin der Spielbank Stuttgart greift beim Spiel Roulette nach einer Kugel, die auf Rot liegt. Foto: Christoph Schmidt/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Christoph Schmidt)
ARCHIV - Eine Mitarbeiterin der Spielbank Stuttgart greift beim Spiel Roulette nach einer Kugel, die auf Rot liegt. Foto: Christoph Schmidt/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Christoph Schmidt)

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Los Angeles wurde die 79-Jährige diese Wochen wegen Geldwäsche und Betrugs angeklagt. Demnach habe sie gestanden, mehr als 835.000 Dollar in die eigene Tasche gesteckt zu haben.

Die langjährige Rektorin einer katholischen Grundschule in der Stadt Torrance (US-Staat Kalifornien) unterschlug über zehn Jahre hinweg Schul- und Spendengelder und fälschte die Rechnungsbücher. Das Defizit fiel erst viel später bei einer Überprüfung auf. Die Nonne, die einst ein Armutsgelübde ablegte, ist jetzt im Ruhestand.

Laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft gab die Frau an, mit dem veruntreuten Geld grosse Glücksspielausgaben und Kreditkartenschulden bezahlt zu haben. Nach Angaben ihrer Anwälte wolle die Nonne vollauf mit den Behörden kooperieren, berichtete die New York Times am Mittwoch. Sie bereue ihre Tat. Die Anwälte erklärten, die Frau habe ihr ganzes Leben lang Anderen geholfen, später aber psychische Probleme entwickelt, die ihr Urteilsvermögen getrübt hätten.

Am 1. Juli muss die 79-Jährige wieder vor Gericht erscheinen. Die beiden Vergehen könnten nach Angaben der Anklage mit einer Haft von maximal 40 Jahren belegt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg und Gesamtführung für Mortara
Sport

Sieg und Gesamtführung für Mortara

Nach Platz 3 am Samstag feiert Edoardo Mortara in der Formel-E-Weltmeisterschaft im zweiten Rennen in Puebla in Mexiko einen Sieg.

Kunstsammler Urs E. Schwarzenbach zahlt - Auktion abgesagt
Schweiz

Kunstsammler Urs E. Schwarzenbach zahlt - Auktion abgesagt

Überraschung im Fall um den Kunstsammler Urs E. Schwarzenbach: Die für Dienstag angesetzte Zwangsauktion im Zürcher Auktionshaus Koller ist abgesagt. Schwarzenbach hat der Eidg. Zollverwaltung doch noch rund 6 Millionen Franken Nachsteuern gezahlt.

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen
International

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen

Wegen weiter rasant steigender Corona-Zahlen verhängt die russische Hauptstadt Moskau wieder eine Reihe von Beschränkungen. Veranstaltungen sollen auf maximal 1000 Menschen begrenzt werden, schrieb Bürgermeister Sergej Sobjanin am Freitag in seinem Blog.

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Mogelsberg SG verletzt
Schweiz

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Mogelsberg SG verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Freitagabend bei der Kollision mit einem Auto in Mogelsberg SG verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen.