US-Präsident Biden trifft Parmelin und Cassis in Genf vor Putin


News Redaktion
Schweiz / 09.06.21 15:51

US-Präsident Joe Biden trifft Bundespräsident Guy Parmelin und Aussenminister Ignazio Cassis am Dienstag in Genf, einen Tag vor seinem Gespräch mit dem russischen Staatsoberhaupt Wladimir Putin. Eine Schweizer Anfrage für ein Treffen mit Putin ist noch unbeantwortet.

Sie kennen sich schon: Joe Biden (links - damals, im März 2011 in Moskau, noch US-Vizepräsident) und Wladimir Putin. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/MAXIM SHIPENKOV)
Sie kennen sich schon: Joe Biden (links - damals, im März 2011 in Moskau, noch US-Vizepräsident) und Wladimir Putin. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/MAXIM SHIPENKOV)

Das Aussendepartement (EDA) in Bern bestätigte am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine entsprechende Meldung von Blick-Online. Die Vorbereitungen zu Ort, Zeit, Agenda und Diskussionsthemen laufen, hiess es von EDA-Sprecherin Elisa Raggi. Auch ein Treffen mit Putin stehe zur Diskussion, und die Abklärungen dazu seien im Gange.

Eine Schweizer Anfrage für ein Treffen Parmelins mit seinem russischen Amtskollegen Putin liege beim Kreml in Moskau auf dem Tisch und werde demnächst entschieden und kommuniziert, sagte Stanislav Smirnov, Pressesprecher der russischen Botschaft in Bern, gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Bidens erste Auslandsreise führt ihn am Freitag zunächst zum G7-Gipfel (11. bis 13. Juni) nach Grossbritannien und zum Nato-Spitzentreffen (14. Juni) nach Belgien. In Brüssel ist am selben Tag ein Spitzentreffen der USA und der EU geplant. Danach reist der US-Präsident nach Genf weiter, wo er die gespannten Beziehungen zwischen den USA und Russland thematisieren will.

Putin hatte lange offengelassen, ob er Bidens Einladung zu einem persönlichen Treffen annimmt, am 25. Mai dann aber zugesagt. Für den Russen ist es die erste Auslandsreise seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Ziel sei die Entwicklung der russisch-amerikanischen Beziehungen, hiess es aus dem Kreml.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Salome Lang sorgt für Highlight an Team-EM
Sport

Salome Lang sorgt für Highlight an Team-EM

Für das Schweizer Leichtathletik-Nationalteam endet die Mannschafts-Europameisterschaft in Cluj-Napoca (Rumänien) auf dem guten 4. Platz.

Weltstadt mit Schlagseite - New York wählt einen neuen Bürgermeister
International

Weltstadt mit Schlagseite - New York wählt einen neuen Bürgermeister

Nach einem Krisenjahr hat New York City zwar noch immer die schillerndste Skyline der Welt, aber auch einen Haufen wenig glanzvoller Probleme. Zwar ist von der Pandemie in Zeiten der Öffnung immer weniger zu spüren, doch die Corona-Krise und ihre Nachwirkungen beschäftigen die Acht-Millionen-Metropole vor der Wahl ihres neuen Bürgermeisters mehr denn je: Die Wirtschaft liegt am Boden, Gewaltverbrechen befinden sich auf dem höchsten Stand seit mindestens einem Jahrzehnt.

15-Jähriger fährt bei den Winterthurer
Schweiz

15-Jähriger fährt bei den Winterthurer "Archhöfen" 14-Jährige an

In Winterthur hat am Freitag Mittag eine 15-jähriger Mofafahrer eine 14-jährige Fussgängerin angefahren. Das Mädchen wartete am Fussgängerstreifen vor dem Einkaufszentrum "Archhöfe" beim Bahnhof.

Lissabonner nehmen Corona-Abriegelung gelassen hin
International

Lissabonner nehmen Corona-Abriegelung gelassen hin

Die Menschen in Lissabon nehmen die zweieinhalbtägige Corona-Abriegelung der portugiesischen Hauptstadt diszipliniert und gelassen hin. Nur sehr wenige versuchten, ohne triftigen Grund den Grossraum der Metropole am Tejo zu verlassen, wie die Zeitung "Público" am Samstag unter Berufung auf die Polizei berichtete. Die für Samstag geplante Gaypride-Parade wurde am Freitag kurzfristig abgesagt. Ob die Abriegelung an den kommenden Wochenenden wiederholt wird, soll je nach Lage kurzfristig entschieden werden.