Xhaka mit Arsenal gegen den Leader chancenlos


News Redaktion
Sport / 21.02.21 19:36

Arsenal kann im Duell mit Tabellenführer Manchester City nicht punkten. Nach einem frühen Gegentor bleiben die Gunners mit Granit Xhaka beim 0:1 blass.

Raheem Sterling und Manchester City genügt im Emirates Stadium dieser Kopfball in der 2. Minute, um den 18. Pflichtspielsieg in Folge einzufahren (FOTO: KEYSTONE/EPA/Julian Finney / POOL)
Raheem Sterling und Manchester City genügt im Emirates Stadium dieser Kopfball in der 2. Minute, um den 18. Pflichtspielsieg in Folge einzufahren (FOTO: KEYSTONE/EPA/Julian Finney / POOL)

Die Gäste aus Manchester bekundeten in London trotz knappem Resultat wenig Mühe, den 18. Pflichtspielsieg in Folge in trockene Tücher zu bringen. Nachdem die Citizens bereits in der 2. Minute durch einen Kopfball des englischen Internationalen Raheem Sterling in Führung gegangen waren, brachten sie die Partie ohne zu überzeugen zu einem erfolgreichen Ende. Nach 25 Runden beträgt der Vorsprung von City auf Stadtrivale Manchester United, der gegen Newcastle 3:1 gewann, schon beachtliche zehn Punkte.

Arsenal hielt gegen den Leader nach schwierigen Startminuten spielerisch zwar eingiermassen mit, kam aber zu keinem gefährlichen Abschluss auf das Tor von Ederson. Überhaupt wies das Team mit dem Schweizer Internationalen Granit Xhaka nach Spielschluss nur einen Torschuss aus.

Die Gunners müssen sich nach der Heimniederlage mit einer nächsten Resultatkrise befassen. Von den letzten sechs Pflichtspielen gewann die Mannschaft von Mikel Arteta nur eines. Am Donnerstag in der Europa League waren die Londoner trotz drückender Überlegenheit gegen Benfica Lissabon nicht über ein 1:1 hinaus gekommen.

West Ham United - Tottenham Hotspur 2:1 (1:0). - Tore: 5. Antonio 1:0. 47. Lingard 2:0. 64. Lucas 2:1.

Arsenal - Manchester City 0:1 (0:1). - Tor: 2. Sterling 0:1. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka (verwarnt).

Manchester United - Newcastle United 3:1 (1:1). - Tore: 30. Rashford 1:0. 36. Saint-Maximin 1:1. 57. James 2:1. 75. Fernandes (Foulpenalty) 3:1. - Bemerkungen: Newcastle United ohne Schär (verletzt).

1. Manchester City 25/59 (50:15). 2. Manchester United 25/49 (53:32). 3. Leicester City 25/49 (44:27). 4. West Ham United 25/45 (39:29). 5. Chelsea 25/43 (41:25). 6. Everton 24/40 (37:33). 7. Liverpool 25/40 (45:34). 8. Aston Villa 23/36 (37:26). 9. Tottenham Hotspur 24/36 (37:27). 10. Arsenal 25/34 (31:26). 11. Wolverhampton Wanderers 25/33 (26:32). 12. Leeds United 24/32 (40:43). 13. Southampton 24/30 (31:40). 14. Crystal Palace 24/29 (27:42). 15. Burnley 25/28 (18:30). 16. Brighton & Hove Albion 24/26 (25:30). 17. Newcastle United 25/25 (26:43). 18. Fulham 25/22 (21:32). 19. West Bromwich Albion 25/14 (19:55). 20. Sheffield United 25/11 (15:41).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Atlanta mit gewünschter Reaktion
Sport

Atlanta mit gewünschter Reaktion

Die Atlanta Hawks zeigen in der NBA nach dem Ausrutscher gegen Cleveland die gewünschte Reaktion. Das Team Schweizers Clint Capela schlägt die Boston Celtics 127:112.

Weltrekord verpasst: Whisky für eine Million Pfund versteigert
International

Weltrekord verpasst: Whisky für eine Million Pfund versteigert

Bei einer Versteigerung in Schottland ist der angepeilte Weltrekord für eine Flasche Whisky verpasst worden. Das höchste Gebot für die 0,75-Liter-Flasche "The Macallan 1926 Fine and Rare" lag letztlich bei einer Million Pfund (rund 1 157 000 Euro). Im Herbst 2019 war eine Abfüllung aus demselben Fass für knapp 1,5 Millionen Pfund unter den Hammer gekommen. Der Whisky stammt aus einem legendären Vorrat, für Liebhaber ist es der "heilige Gral". Im Jahr 1986 wurden insgesamt 40 Flaschen von dem Fass abgefüllt, davon tragen nur 14 das ikonische Fine-and Rare-Etikett.

Tiger Woods mit Trümmerbrüchen im rechten Bein
Sport

Tiger Woods mit Trümmerbrüchen im rechten Bein

Tiger Woods zog sich bei seinem schweren Autounfall mehrere offene Brüche zu.

Ziegler definitiv beim FC Lugano
Sport

Ziegler definitiv beim FC Lugano

Der Wechsel des früheren Schweizer Internationalen Reto Ziegler zum FC Lugano ist endgültig vollzogen.